Videos schneiden mit Shotcut

08. Januar 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Seit es 2013 auf der Bildfläche erschien, hat sich Shotcut rasant weiter entwickelt. Die neuste Version 18.12 erleichtert die Anwendung von Masken, so dass Sie zum Beispiel einen Weichzeichner nur auf einen Teil des Bildes anwenden können – ein beliebter Effekt bei Hochzeitsvideos.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Das Videoschnittprogramm Shotcut wird erwachsen. Wenn Sie die Software starten, erscheint ein Begrüßungsbildschirm, in dem Sie ein neues Projekt starten (New Project) oder ein bestehendes öffnen können (Recent Projects). Die Oberfläche ist größtenteils ins Deutsche übersetzt, Texte, die beim letzten Update hinzugekommen sind, sind aber noch Englisch.

Ein neues Projekt beginnen Sie, indem Sie diesem einen Namen geben und auf "Anfang" klicken. Videos, Bilder und Tondateien ziehen Sie aus Ihrem Dateimanager in die "Wiedergabeliste" ziehen. Dort werden die Medien komfortabel mit Vorschaubild und Namen dargestellt. Sie können hier sogar die In- und Outpunkte anzeigen lassen. Dazu klicken Sie unter der Wiedergabeliste auf das Menüsymbol ≡ und wählen "Voschaubilder / In und out".

Ziehen Sie ein Video nach unten in die "Zeitachse", um Ihren Film zu montieren. Dort erscheinen Anfangs- und Endbild des Videos sowie die Wellenform der Tonspur.

Ziehen Sie ein Video ein Stück über ein anderes, so fügt das Programm automatisch eine weiche Blende ein. Die Zeitachse können Sie bei gehaltener Strg-Taste mit dem Mausrad vergrößern und verkleinern – sehr praktisch.

Um einen Clip schneller oder langsamer abspielen zu lassen, öffnen Sie dessen Eigenschaften und stellen dort eine Geschwindigkeit ungleich 1 ein.

Mehr zum Thema

Ratgeber: Startpaket Digitale Bildbearbeitung

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • Bilder verschönern und misslungene Fotos retten
  • Bilder von Handys, Smartphones und Digitalkameras archivieren und Fotos schnell wiederfinden
  • Alte Papierbilder einscannen, nachbearbeiten und archivieren
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"

Weitere Artikel zum Thema

7 Profi-Tipps für die Digitale Bildbearbeitung

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Bildbearbeitung konkret"
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"