Excel-Version erkennen und auslesen

12. Oktober 2012
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Wie Sie herausfinden, welche Excel-Version Sie verwenden.

Excel zeigt die Excel-Version per Formel an.

Excel zeigt die Excel-Version per Formel an.

Welche Excel-Version sie verwenden, ist für die meisten Anwender unerheblich. So lange die Excel-Tabellen funktionieren und die Formeln arbeiten, spielt die verwendete Version keine Rolle.

Für Anleitungen (wie diese hier), für Zusatzprogramme oder Kompatibilitätsfragen ist es aber wichtig, die Version zu kennen, die Sie verwenden.

Die erste Excel-Version für den PC war Version 2.0. Die Version 1.0 hat es nur für den Macintosh gegeben. Anschließend folgten die Versionen Excel 2.11, Excel 3.0, Excel 4.0, Excel 5.0, Excel 95, Excel 97, Excel 2000, Excel XP, Excel 2003, Excel 2007 und Excel 2010. Die neuste Version Excel 2013 ist noch nicht im Handel, steht aber schon als Vorabversion zur Verfügung.

Heutzutage verbreitet sind vor allem die aktuelle Version 2010 sowie die beiden Vorgängerversionen 2007 und 2003.

Wenn Sie wissen möchten, welche Excel-Version Sie verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

Tragen Sie die folgende Formel in eine leere Zelle ein und drücken Sie anschließend EINGABE:
 
=INFO("version")
 

Excel zeigt Ihnen die verwendete Version nun als Nummer an.

Excel zeigt die Excel-Version per Formel an.

Über den Zahlencode bekommen Sie den Namen der Version heraus. Die folgende Übersicht zeigt, welcher Code welcher Version entspricht:

15.0 = Excel 2013
14.0 = Excel 2010
12.0 = Excel 2007
11.0 = Excel 2003
10.0 = Excel XP
9.0 = Excel 2000
8.0 = Excel 97
7.0 = Excel 95
5.0 = Excel 5
4.0 = Excel 4
3.0 = Excel 3
2.2 = Excel 2.11
2.0 = Excel 2

Sie sehen, dass nicht alle Zahlen als Versionsnummern vergeben sind. Die 13 und die 6 fehlen als Versionsnummern.

Zusätzlich zur passenden Version können Sie noch weitere Informationen über Ihr System herausfinden. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Beim Einsatz von Excel 2010 klicken Sie das Register DATEI im Menüband an. Wählen Sie das Kommando HILFE und klicken Sie anschließend rechts auf den Eintrag WEITERE VERSIONS- UND COPYRIGHTINFORMATIONEN.
  2. Wenn Sie Excel 2007 verwenden, klicken Sie auf die Office-Schaltfläche oben links und anschließend auf EXCEL-OPTIONEN. Wechseln Sie zum Register RESSOURCEN und klicken Sie auf INFO.
  3. Falls Sie Excel bis einschließlich Version 2003 verwenden, rufen Sie das Kommando INFO aus dem Fragezeichen-Menü auf. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche SYSTEMINFO.

Excel ruft ein Windows-Systemprogramm auf, um die Informationen über Ihr System zusammenzustellen und stellt sie in einem passenden Fenster dar. Die folgende Abbildung zeigt, wie das Ergebnis beim Einsatz von Excel 2013 aussehen kann:

Systeminformationen in Excel 2010

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"