Gesperrte Zellen per Formel erkennen

04. Februar 2010
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So lesen Sie aus, ob eine Zelle gesperrt ist

Wenn Sie verhindern möchten, dass Anwender Zellen in Ihren Kalkulationen ändern, können Sie über die Funktion "Extras – Schutz – Blatt schützen" ein Tabellenblatt schützen. Dann können nur noch Zellen verändert werden, die nicht als gesperrt markiert sind. Standardmäßig sind das alle Zellen. Um die Sperrung von Zellen zu verändern, markieren Sie die Zellen, drücken die Tastenkombination STRG 1 und wählen im Register "Schutz", ob Sie Zellen sperren möchten oder nicht.

Ob eine Zelle gesperrt ist, können Sie auch per Formel abfragen. Dazu setzen Sie die Funktion ZELLE ein. So prüfen Sie, ob Zelle B2 geschützt ist oder nicht:

=ZELLE("Schutz";B2)

Als Ergebnis liefert Ihnen Excel die Zahl 0, wenn die Zelle nicht gesperrt ist und 1, wenn es sich um eine gesperrte Zelle handelt. Die folgende Abbildung zeigt den Einsatz der Funktion in der Praxis:

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"