Kosten pro Stunde blitzschnell berechnen

04. Januar 2017
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Eine häufige Berechnungsmethode hat das Ziel, Kosten oder Erlöse im Verhältnis zu geleisteten Stunden zu berechnen.

Falls die Stunden dabei in einem Zeitformat vorliegen, verwenden Sie dazu die folgende Formel: 

=Kosten/Stundenzeit/24

Sie übergeben der Formel zwei Argumente: Mit Kosten übergeben Sie den Wert, den Sie durch die Stundenzahl teilen möchten. Stundenzeit definiert die Anzahl der Stunden im Zeitformat.

Die Formel liefert als Ergebnis die Kosten pro geleisteter Stunde. Minuten und Sekunden fließen dabei anteilig als Stunden in die Berechnung ein.

In der Abbildung werden für unterschiedliche Projekte die Kosten pro Stunde berechnet. Die Formel in Zelle D4 liefert als Ergebnis 208,33 Euro. Die Kosten von 2.500 Euro aus Zelle C4, geteilt durch die zwölf Stunden aus Zelle B4, ergeben diesen Wert.

Da Excel Stunden als Bruchteile eines Tages interpretiert und ein Tag 24 Stunden besitzt, teilen Sie die Division der beiden Werte aus den Zellen C4 und B4 durch diese 24 Stunden.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"