Liste aller Excel-Add-Ins per VBA-Makro erstellen

22. Juni 2011
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So zeigen Sie makrogesteuert eine Liste aller Add-Ins an und erkennen sofort, welche Add-Ins eingeschaltet sind und welche nicht

Eine Liste aller Add-Ins als Darstellung in einer Excel-Tabelle

Eine Liste aller Add-Ins als Darstellung in einer Excel-Tabelle

Sie möchten makrogesteuert abfragen, welche Add-Ins auf einem System eingerichtet sind? Das ist beispielsweise hilfreich, um zu schauen, ob Anwender alle vorgesehenen Add-Ins eingerichtet haben.

Zur Erweiterung der Excel-Funktionen können Sie Add-Ins installieren. Das sind Programmerweiterungen, die über den Add-Ins-Manager eingerichtet werden. Dieses Kommando finden Sie beim Einsatz von Excel bis Version 2003 über das Menü EXTRAS-ADD-INS.

Beim Einsatz von Excel 2007 rufen Sie diese Liste über die Office-Schaltfläche und anschließend EXCEL-OPTIONEN - ADD-INS - GEHEZU auf.

Bei Verwendung von Excel 2010 klicken Sie auf DATEI, dann auch OPTIONEN und anschließend auf ADD-INS - GEHEZU.

Die Darstellung der Add-Ins in Excel

Wollen Sie die Liste aus einem Makro heraus ansprechen, setzen Sie das Objekt AddIns ein. Das folgende Makro zeigt eine Liste aller Add-Ins in einer neuen Excel-Tabelle an. Zu jedem Eintrag der Liste zeigt ein Wahrheitswert an, ob das passende Add-In installiert ist oder nicht. So sieht das Makro aus:

Sub ZeigeAddIns()
Dim i As Integer
With Workbooks.Add.Worksheets(1)
For i = 1 To AddIns.Count
.Cells(i + 1, 1).Value = AddIns(i).FullName
.Cells(i + 1, 2).Value = AddIns(i).Installed
Next i
.Range("a1:b1").Value = Array("Add-In", "Installiert")
.Range("a1:b1").Font.Bold = True
.Range("a1:b1").EntireColumn.AutoFit
End With
End Sub

Nach dem Start erstellt das Makro eine Liste der Add-Ins. Die folgende Abbildung zeigt, wie diese Liste aussehen kann:

Eine Liste aller Add-Ins als Darstellung in einer Excel-Tabelle

Setzen Sie anstelle der Eigenschaft FullName die Eigenschaft Name ein, wenn Sie nicht den kompletten Pfad, sondern nur den Dateinamen der Add-Ins auslesen möchten.

Um das Makro einzugeben, drücken Sie in Excel die Tastenkombination ALT F11. Damit rufen Sie den VBA-Editor auf. Fügen Sie hier über das Kommando EINFÜGEN - MODUL ein leeres Modulblatt ein. Um das Makro zu starten, drücken Sie innerhalb von Excel die Tastenkombination ALT F8.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"