So rechnen Sie mit Word

31. März 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Zum Berechnen einfacher Formeln müssen Sie nicht gleich zu Excel oder anderen Tabellenkalkulationen greifen. Auch Word kann rechnen. Dazu müssen Sie nur die gewünschten Formeln in eine Tabelle eingeben. Und so einfach geht das:

  1. Legen Sie eine Tabelle an - für dieses Beispiel etwa mit 4 Spalten und 5 Zeilen. In Word 2010, 2007 wählen Sie dafür EINFÜGEN-TABELLEN-TABELLE-TABELLE EINFÜGEN an und in den früheren Versionen rufen Sie TABELLE-(ZELLEN) EINFÜGEN-TABELLE auf. Dann geben Sie die SPALTENANZAHL und die ZEILENANZAHL ein und klicken auf OK.
  2. Um zum Beispiel in der Tabellenzelle ganz unten rechts die Summe aller darüber stehenden Werte zu berechnen, setzen Sie den Cursor zunächst in diese Tabellenzelle.
  3. Dann wählen Sie in Word 2010, 2007 LAYOUT-DATEN-FORMEL an oder in Word 2003, 2002/XP, 2000 TABELLE-FORMEL.
  4. Im danach angezeigten Dialogfeld wählen Sie im Dropdownfeld FUNKTION EINFÜGEN die Summenfunktion aus. Word verwendet englische Funktionsnamen; wählen Sie also „SUM“.
  5. Die Funktion erscheint im Feld FORMEL. Innerhalb der hinter dem Funktionsnamen stehenden Klammern müssen Sie jetzt angeben, welche Tabellenzellen summiert werden sollen. Um alle über der Formel stehenden Zellen in die Berechnung einzubeziehen, geben Sie in Word 2010, 2007, 2003, 2002/XP die Bezeichnung „above“ (ohne die Anführungszeichen) oder in Word 2000 „über“ (auch hier ohne Anführungszeichen) ein. Die vollständige Formel lautet dann:
  6. Word 2010 bis 2002/XP: =SUM(above)
  7. Word 2000: =SUM(über)
  8. Wählen Sie im Dropdownfeld ZAHLENFORMAT eine Formatierung für das Formelergebnis aus.
  9. Klicken Sie auf OK.


Das Ergebnis der Summenformel sehen Sie in der aktuellen Tabellenzelle. Momentan ist es Null. Damit etwas Anderes herauskommt, geben Sie in die vier Zellen über der Summenformel irgendwelche Zahlenwerte ein.

Da Word Formeln nicht automatisch neu berechnet, müssen Sie anschließend die Tabelle markieren und das Ergebnis mit der Taste F9 aktualisieren.

Anstelle der Bezeichnung „above“ bzw. „über“ können Sie auch konkrete Zelladressen aus der Tabelle in einer Formel einsetzen. Dazu müssen Sie wissen, dass in einer Word-Tabelle die Spalten mit den Buchstaben A, B, C usw. bezeichnet werden und die Zeilen mit den Zahlen 1, 2, 3 usw. Somit lautet die Adresse der ersten Tabellenzelle A1. Einen Bereich über mehrere Zellen bezeichnen Sie jeweils mit der ersten und der letzten Zelladresse und dazwischen setzen Sie einen Doppelpunkt. Die oben eingesetzte Summenformel, die in Spalte D die ersten vier Zeilen addiert, können Sie daher auch wie folgt schreiben:

=SUM(D1:D4)

Probieren Sie ruhig einmal verschiedene Funktionen aus. Vor allem, wenn es um das Einrichten von Rechnungsformularen geht, werden Sie die Rechenkünste von Word zu schätzen wissen.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"