So ziehen Sie vom Satzende bis zum Seitenrand eine Linie

01. August 2012

Zwar lassen sich Linien, die Sie über die Zeichnen-Symbolleiste in Ihrem Dokument platzieren, mit einem Absatz »verankern«. Wenn Sie dann Text vor dem Absatz einfügen oder entfernen, wandern die Linien zusammen mit dem verankerten Absatz nach unten bzw. oben. Dennoch sind Linien für solch einen Einsatz eigentlich nicht geeignet, da sie sich, wenn Sie z. B. mehr Text in eine Zeile schreiben, nicht automatisch anpassen.

Nutzen Sie anstelle der Linien einfach einen rechtsbündigen Tabulator, dem Sie als Füllzeichen eine Linie zuweisen. Einzige Voraussetzung: Die Linien müssen in einem eigenen Absatz positioniert werden, da die Tabulatordefinition immer für einen Absatz gilt.

  1. Positionieren Sie den Cursor in der Zeile, in der Sie vom Satzende bis zum rechten Seitenrand eine Linie benötigen. Wenn Sie die Linie für mehrere Zeilen benötigen, markieren Sie alle Zeilen.
  2. Word 2007: Wechseln Sie in der Multifunktionsleiste auf die Registerkarte START. Klicken Sie in der Gruppe ABSATZ auf das Startprogramm für Dialogfelder (kleiner, nach rechts unten zeigender Pfeil). Jetzt öffnet sich das Dialogfeld ABSATZ. Klicken Sie hier unten links auf die Schaltfläche TABSTOPPS.
    Word 2003, 2002/XP und 2000: Rufen Sie das Menü FORMAT, Befehl TABSTOPP auf.
  3. Geben Sie jetzt im Textfeld TABSTOPPPOSITION die Position in Zentimetern an, an der Sie den Tabstopp platzieren möchten. Den Zusatz »cm« müssen Sie nicht eingeben, Word ist standardmäßig so eingestellt, dass die Werte als Zentimeterangaben interpretiert werden.
    Da der Tabstopp genau auf dem rechten Seitenrand positioniert werden soll, können Sie die genaue Position des Tabstopps im Lineal ablesen, das Word zwischen den Symbolleisten und Ihrem Text anzeigt. Die Anzeige des Lineals können Sie bei Bedarf auf der Registerkarte ANSICHT, Gruppe EINBLENDEN/AUSBLENDEN, Kontrollkästchen LINEAL (Word 2007) bzw. über das Menü ANSICHT, Befehl LINEAL (Word 2003, 2002/XP und 2000) einschalten.
  4. Nachdem Sie die Position eingegeben haben, klicken Sie anschließend bei AUSRICHTUNG auf RECHTS und bei FÜLLZEICHEN auf die vierte Option mit der durchgezogenen Linie.
  5. Verlassen Sie nun das Dialogfenster mit OK (da Sie nur einen Tabstopp definiert haben, können Sie sich den Klick auf die Schaltfläche FESTLEGEN sparen). Word platziert dann den Tabstopp an der gewünschten Stelle, was Sie auch im Lineal kontrollieren können.
  6. Damit die Linie auch angezeigt wird, positionieren Sie den Cursor hinter dem letzten Buchstaben der Zeile und drücken die Taste Tab. Wunschgemäß erscheint die Linie.
  7. Haben Sie den Tabstopp für mehrere Zeilen definiert, wiederholen Sie das Drücken der Tab-Taste auch in diesen Zeilen.

Tabulatoren gehören in Word zu den Absatzformatierungen. Sie gelten deshalb immer nur für den Absatz, in dem sich der Cursor befindet, während Sie den Tabulator definieren.

Um den Tabulator für mehrere Absätze gleichzeitig zu definieren, müssen die Absätze vor dem Aufruf des Tabulator-Menüs markiert sein. Dann wird der neue Tabstopp in allen markierten Absätzen gleichermaßen gesetzt.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Word-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"