Makro automatisch ausführen, wenn Zelle geändert wird
© sdecoret - Adobe Stock

Makro automatisch ausführen, wenn Zelle geändert wird

Wie Sie ein Makro an eine Tabellenänderung koppeln

Wenn Sie dafür sorgen möchten, ein Makro genau dann auszuführen, wenn etwas in einer Tabelle verändert wird, können Sie das über ein Worksheet_Change-Ereignis erledigen.

Um den Programmcode an ein Tabellenblatt anzubinden, gehen Sie folgendermaßen vor:

 

  1. Öffnen Sie die Arbeitsmappe.
  2. Klicken Sie das gewünschte Tabellenblatt unten im Blattregister mit der rechten Maustaste an.
  3. Wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag CODE ANZEIGEN.

Excel öffnet nun den VBA-Editor. Aktivieren Sie nun aus der ersten Auswahlliste (ALLGEMEIN) den Eintrag WORKSHEET, wie die folgende Abbildung zeigt:

rtemagicc_20080528-1bmp.jpg

Excel bindet nun automatisch ein Unterprogramm in Ihre Arbeitsmappe ein. Alle Anweisungen, die Sie in diesem Unterprogramm platzieren, werden ausgeführt, sobald eine Änderung in dem entsprechenden Tabellenblatt stattfindet.

Mit dem Parameter Target übergibt das Programm die Adresse der Zelle, in der etwas verändert wurde. Tragen Sie den folgenden Befehl in das Unterprogramm (zwischen die Zeilen, die mit Sub und End beginnen) ein, um diese Funktion zu testen:

MsgBox("Sie haben " & Target.Address & " verändert.")

Sobald Sie nun eine Zelle in dem Tabellenblatt verändern, zeigt Ihnen Excel ein Mitteilungsfenster an:

rtemagicc_20080528-2bmp.jpg

Indem Sie den Parameter Target mit einer Abfrage verknüpfen, können Sie Ihr Makro so gestalten, dass es nur auf Änderungen in bestimmten Zellen reagiert.