Windows

Entfernen Sie gelöschte Programme aus der Systemsteuerung

03. Februar 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Mit den geheimen Registry-Einstellungen haben Sie Windows und Ihr System voll unter Kontrolle. Räumen Sie bei Bedarf doch mal die Installationsliste in der Systemsteuerung richtig auf.

In der Systemsteuerung werden Ihnen unter „Software“ bzw. „Programme“ alle installierten Anwendungen angezeigt. Ist die Deinstallation eines Programms nicht ordnungsgemäß erfolgt, kann es sein, dass Windows die Anwendung dort immer noch aufführt, obwohl sie nicht mehr vorhanden ist.

Das kann passieren, wenn Sie die Dateien einer Anwendung über den Explorer gelöscht haben oder die Deinstallationsroutine mit einem Fehler abgebrochen wurde. Einen solchen „fehlerhaften“ Software- Eintrag können Sie aber durch einen kleinen Eingriff in die Registry schnell entfernen:

  • Klicken Sie auf „Start Alle Programme Zubehör Ausführen“ oder drücken Sie um den „Ausführen…“-Dialog anzuzeigen.
  • Geben Sie im Feld Öffnen den Text regedit ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“.
  • Navigieren Sie zum Schlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\
    Uninstall“.
  • Jeder Unterschlüssel steht hier für ein Programm, das in der Systemsteuerung unter „Programme“ angezeigt wird.
  • Suchen Sie nach dem Namen der Anwendung und klicken Sie darauf.
  • Meist trägt der jeweilige Unterschlüssel den gleichen Namen wie der Eintrag unter „Programme“ in der Systemsteuerung. Um ganz sicher zu gehen, doppelklicken Sie im rechten Fenster auf den Eintrag „DisplayName“. Dieser enthält exakt die Bezeichnung der Anwendung, die unter „Programme“ angezeigt wird.
  • Nachdem Sie im linken Fenster den korrekten Registrierungsschlüssel für das Programm identifiziert haben, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an. Anschließend klicken Sie auf „Löschen“.

Newsletter

Jetzt kostenlos Hilfe anfordern!

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"