Computer, Computerbildschirm, Darstellung, Augen
© YuryGulakov - Adobe Stock

So schalten Sie Ihren Bildschirm auf Schwarzweiß

Zu viele Farben ermüden Ihre Augen? Dann gönnen Sie sich einen Computerbildschirm in schwarzweiß - eine Wohltat für die Augen.

Windows+Linux / Deutsch / Freeware. Wer schon einmal in einem eBook mit elektronischer Tinte gelesen hat, der weiß, wie angenehm für das Auge schwarzweiße Darstellungen sein können. Auch wenn Sie weit- oder kurzsichtig sind, kann ein monochromer Monitor hilfreich sein. Sie müssen ja nicht dauerhaft auf Schwarzweiß umsteigen, die Farbe lässt sich jederzeit wieder herstellen.

Wie Sie Ihren Bildschirm auf Schwarzweiß umschalten, hängt vom Betriebssystem und der Grafikkarte ab. So geht es unter Windows mit einer Nvidia Karte:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bildschirmhintergrund, um die Einstellungen der Grafikkarte aufzurufen. In der Nvidia-Systemsteuerung klicken Sie links auf "Anzeige / Desktop-Farbeinstellungen anpassen" und ziehen Sie rechts unten unter "3. Die folgenden Verbesserungen anwenden" den Regler bei "Digitale Farbanpassung" ganz nach links auf null Prozent.

Haben Sie eine Grafikkarte von AMD, so können Sie die "Sättigung" auf Null ziehen. Diese Einstellung finden Sie im aktuellen Treiber eines Laptops unter "Integrierte Anzeigen", bei einem Desktop-PC unter "Monitor".

Wenn Sie den Bildschirm wieder farbig sehen möchten, machen Sie die gleichen Einstellungen rückgängig. Viele Treiber haben auch eine Funktion, mit der Sie die Werkseinstellungen wieder herstellen können.

Unter Linux habe ich auf meinen Testrechnern keine gute Schwarzweiß-Darstellung erreicht. Wenn Sie es trotzdem versuchen möchten, öffnen Sie mit root-Rechten die Datei /etc/x11/xorg.conf. Darin setzen Sie die Werte "Depth" und "DefaultDepth" auf 8 und fügen unter SubSection "Display" eine neue Zeile hinzu:
Visual "GrayScale"
Starten Sie dann den X-Server neu, indem Sie sich ab- und wieder anmelden.

Mehr zum Thema