Windows-10-Sicherheit: Verpassen Sie Windows 10 mit dem Tool „O&O ShutUp“ einen Werbe-Maulkorb

28. November 2019

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie nach einem Windows-Update Ihre Privatsphäre vor fremder Überwachung schützen können

Als sicherheitsbewusster PC-Anwender gehen Sie wahrscheinlich nach jedem Update die Windows-10- Einstellungen durch und prüfen alle Ihre Privatsphäre-Einstellungen. Doch das dauert seine Zeit und Microsoft stellt Ihnen über die Windows-Oberfläche auch nicht alle Einstellungen zur Verfügung.

Schneller und gründlicher verpassen Sie Microsoft mit dem Tool „O&O ShutUp 10“ einen wirksamen Werbe- und Spionage-Maulkorb. Das Tool ist direkt lauffähig und erfordert daher keine Installation. So machen Sie Ihr Windows 10 werbe- und spionagefrei:

1. Laden Sie das Tool „O&O ShutUp 10“ herunter.

2. Öffnen Sie mit STRG+J die Download-Liste Ihres Browsers. Starten Sie das heruntergeladene Programm OOSU10.EXE mit einem Doppelklick. Beantworten Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung mit JA

Mein Tipp: Die Herstellerfirma bietet Ihnen während des Downloads einen Newsletter an und Sie sollen dafür Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Der Newsletter hat nichts mit dem Download zu tun. Sie finden das Programm auch in Ihrem DownloadOrdner, wenn Sie Ihre E-MailAdresse nicht angeben und die Webseite mit der Newsletter-Werbung einfach im Browser schließen.

3. O&O ShutUp startet und zeigt Ihnen nach Kategorien geordnet rund 100 Windows-Einstellungen an. Sie können die Einstellungen jetzt einzeln ändern oder über das Menü AKTIONEN auf einmal alle empfohlenen Einstellungen vornehmen lassen. Aktivieren Sie auf jeden Fall die beiden Werbe-ID-Optionen in der Rubrik PRIVATSPHÄRE, um die Werbeflut einzudämmen.

4. Sie werden bei Änderungen gefragt, ob Sie einen Wiederherstellungspunkt setzen möchten. Antworten Sie hier mit JA, damit Sie Ihre Änderungen zurücknehmen können, wenn diese zu Fehlern führen sollten.

Meine Empfehlung: Kennen Sie die Wirkung einer Einstellung nicht, klicken Sie darauf. Sie erhalten dann eine kurze Erklärung angezeigt. Achten Sie auf die Symbole in der Rubrik EMPFOHLEN. Aktivieren Sie keine Einstellung bei der ein rotes Ausrufezeichen steht. Die Gefahr von Fehlern ist dann besonders hoch. 

Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, wie Sie Ihre Privatsphäre im Internet schützen können, testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken!

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!
Jetzt gratis per E-Mail

  • 3 Mal pro Woche kostenlose & praxisnahe Informationen zum Betriebssystem Windows im "Windows Secrets" per E-Mail! .
  • Immer als erstes die neusten Tipps & Tricks kennen
  • Für alle Anwender von Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 geeignet.

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Weitere Artikel zu Windows News

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"