So werden Sie überflüssige Windows 7-Funktionen los, die Ihre Festplatte und Ihr System verstopfen
© sdecoret - Adobe Stock

So werden Sie überflüssige Windows 7-Funktionen los, die Ihre Festplatte und Ihr System verstopfen

Windows 7 besitzt viele Zusatzprogramme, die Sie sehr wahrscheinlich nie verwenden: Die im Jahr 2014 schon hoffnungslos überholte Fax-Funktion oder auch das Windows Media Center. Die sollten Sie deinstallieren, weil dieser Daten-Ballast Platz auf der Fe

Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr System mit wenigen Mausklicks entschlacken und dadurch mehr Leistung und Speicherplatz gewinnen.

 

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung, klicken Sie dort auf "Programme" und anschließend auf "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren".
  2. Im nächsten Fenster erkennen Sie die installierten Windows 7-Komponenten daran, dass sie mit einem Häkchen gekennzeichnet sind. Um eine Funktion oder ein Zusatzprogramm zu deinstallieren, entfernen Sie einfach per Mausklick das Häkchen.
  3. Schließen Sie das Fenster per Klick auf OK. Windows 7 deinstalliert daraufhin die gewünschten Komponenten. Klicken Sie im nächsten Fenster auf "Jetzt neu starten", um den Vorgang abzuschließen.

 

Auf diese Windows-7-Bestandteile können Sie in der Regel verzichten

Natürlich hängt es stark von Ihrer persönlichen Nutzung des PCs ab, welche Komponenten für Sie verzichtbar sind, und welche nicht. Einige der Windows-7-Funktionen wie der Windows DVD Maker kommen jedoch erfahrungsgemäß nur sehr selten zum Einsatz. Andere Komponenten wie zum Beispiel das Windows Media Center lassen sich nur nutzen, wenn die benötigte Hardware (TV-Karte) in den PC eingebaut ist. Die im Regelfall verzichtbaren Komponenten habe ich für Sie in folgender Aufstellung aufgelistet:

 

  • Druck- und Dokumentdienste/ Internetdruckclient: Ermöglicht den Druck über das Internet-Protokoll HTTP auf einem Webserver. Kommt in Heimnetzwerken nicht zum Einsatz
  • Druck- und Dokumentdienste/ Windows-Fax und -Scan: Ein Dienst aus der Zeit, als ein Windows-PC noch per Modem ans Telefonnetz angeschlossen war. Scanner und Multifunktionsgeräte bringen eigene Treiber und Software mit.
  • Internet Explorer 11: Falls Sie einen anderen Browser wie Firefox oder Chrome nutzen, können Sie auf den Internet Explorer verzichten.
  • Medienfunktionen/ Windows DVD Maker: Falls Sie keine eigenen DVDs brennen, ist dieses Programm für Sie überflüssig.
  • Medienfunktionen/ Windows Media Center: Das Windows Media Center vereinfacht die Bedienung von der Couch aus, wenn der PC an Ihr TV-Gerät angeschlossen ist. Bei einem Arbeitsplatz-Computer überflüssig.