Profi-Analyse Ihres SSD-Laufwerks kostenlos mit „SSDLife Free“

04. April 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

SSDs sind die "Super-Festplatten", geräuschlos und mit höchster Geschwindigkeit. Mit "SSDLife Free" checken Sie die wichtigen Betriebsparameter.

SSDs sind auf dem besten Weg, sich als Massenspeicher zu etablieren. Speziell leistungsorientierte PC-Anwender schätzen die extrem hohe Geschwindigkeit. PC-Anwender mit hohen Ansprüchen an die Ergonomie ist der lautlose Betrieb einer SSD das wichtigste Betriebsmerkmal und ein wahrnehmbarer Vorteil gegenüber den herkömmlichen Festplatten (HDDs).

Die „Solid State Drives“ beginnen sich daher langsam, zu einem Massenprodukt zu entwickeln. Ein ganz entscheidende Vorteil einer SSD ist die hohe Datensicherheit. Da die Laufwerke keine mechanischen Teile mehr aufweisen, sind sie sehr robust. Das ist insbesondere bei Notebooks/Netbooks ein wichtiger Vorteil, schließlich können mobile Rechner ja auch um- oder herunterfallen. Auch Totaldefekte an herkömmlichen Festplattenlaufwerken wie einen Plattencrash kann es prinzipbedingt mit SSDs nicht geben.

Allerdings haben auch SSDs einen Verschleiß im Betrieb, der durch die Anzahl der möglichen Lösch- und Schreibvorgänge in einer Speicherzelle bestimmt ist. Während die Speicherzellen in USB-Sticks allerdings nur rund 10.000 bis 100.000 Zugriffe vertragen, werden bei den SSDs Speicher verwendet, die bis zu mehreren Million Zugriffe verarbeiten. Das entspricht einer durchschnittlichen Nutzung von 3 bis 5 Jahren. Über Prüfroutinen erkennt das Laufwerk selbsttätig, wenn eine Speicherzelle defekt ist und nimmt sie aus der Benutzung heraus. Manche SSDs verfügen sogar über „Reservespeicherzellen“, die dann benutzt werden. Wenn die SSD jedenfalls massiv altert, schrumpft also die Speichergroße langsam, was im Gegensatz zu einem Festplattendefekt einer herkömmlichen Platte immer noch eine große Verbesserung ist und genug Zeit für den Umzug der Daten lässt.

Wenn Sie eine SSD so richtig „durchleuchten“ möchten, ist „SSDLife Free“ das richtige Werkzeug. Mit diesem Tool erfahren Sie die genauen Statuswerte und den Zustand des SSD. Denn Fakt ist, auch SSDs haben nur eine begrenzte Lebensdauer, und 100% Fehlerfreiheit aller Speicherzellen gibt es höchstens in der Theorie. Daher ist SSDLife Free eine wichtige Hilfe, die Ihnen Betriebsdauer, gelesene und geschriebene Daten seit Inbetriebnahme, TRIM-Status, S.M.A.R.T.-Zustand sowie geschätzte Lebensdauer anzeigt. Wichtig ist insbesondere die Berechnung der zu erwartenden Lebensdauer der SSD, denn mit diesem prognostizierten „Gesundheitszustand“ der SSD können Sie einen zu erwartenden Ausfall des Massenspeichers frühzeitig erkennen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

SSDLife Free läuft auf Windows XP / Vista / 7. Das Tool ist auch neben Englisch, Russisch und Japanisch auch in Deutsch verfügbar. Den Download (ca. 2.3 Mbyte) erreichen Sie unter http://ssd-life.com/eng/download-ssdlife.html.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"