Antiviren-Programme: Welche Option meines Antiviren-Programms soll ich bei einem Schadprogramm wählen?

04. November 2019

Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Ihr Antivirus-Programm einen Virus entdeckt

Wenn bei einer Routine-Untersuchung Ihres Antiviren-Programms ein Virus entdeckt wird, werden Sie aufgefordert zu handeln. Sie haben die Möglichkeit zwischen:

  • infizierte Datei löschen
  • infizierte Datei verschieben
  • infizierte Datei desinfizieren

Löschen Sie nur solche Schadprogrammdateien, von denen Sie sicher wissen, dass Sie diese nicht mehr benötigen.

Verschieben Sie verdächtige Dateien per Klick auf QUARANTÄNE daher zunächst in Quarantäne. Tritt anschließend über mehrere Tage kein Fehler auf und es handelt sich auch nicht um eine benötigte Datendatei, löschen Sie die betreffende Datei endgültig.

Enthält die verdächtige Datei wichtige Daten von Ihnen, ersetzen Sie diese entweder durch eine nicht infizierte Dateikopie aus Ihrer Datensicherung oder versuchen Sie die Datei zu desinfizieren. Klicken Sie hierzu auf DESINFIZIEREN.

Meine Empfehlung: Das Desinfizieren von Dateien ist im Gegensatz zum Löschen oder der Quarantäne keine hundertprozentig sichere Methode. Eine desinfizierte Datei ist meist beschädigt und nicht mehr nutzbar und trotz Desinfektion in einigen Fällen weiter gefährlich. Wenden Sie diese Option daher nur in äußersten Notfällen bei einer infizierten wichtigen Datendatei an, die Sie nicht mehr über die Datensicherung wiederherstellen können.

Wenn Sie weitere Informationen zum optimalen Schutz vor Viren und Sicherheitslücken erhalten möchten, testen Sie jetzt ohne Risiko "PC-Wissen für Senioren" - hier klicken!

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

+ Gratis Viren-Eilmeldungen per E-Mail

  • Keine Chance für Hacker!
  • Von PC-Sicherheits-Experten geprüft!
  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Anti-Virus Paket - Jetzt neu für Windows!

  • + Gratis E-Mail-Ratgeber "Viren-Ticker"!
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"