Dezimales Alter zum Stichtag berechnen

28. Mai 2016
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

Anhand der Jahreszahlen berechnen Sie das Alter in ganzen Jahren relativ einfach. Wenn Sie aber das Alter so berechnen möchten, dass Bruchteile eines Jahres als Dezimalstellen auftreten, verwenden Sie dazu besser die Funktion BRTEILJAHRE: =BRTEILJAHRE(Ausgangsdatum;Enddatum)

Sie übergeben der Funktion zwei Argumente: Mit Ausgangsdatum und Enddatum definieren Sie die beiden Datumswerte, zwischen denen die Differenz in Jahren und Bruchteilen von Jahren berechnet werden soll.

Um diese Funktion in Excel 2003 verwenden zu können, installieren Sie das Add-In „Analyse-Funktionen“.

In der abgebildeten Arbeitsmappe berechnet die folgende Funktion in Zelle C6 das Alter „1,75“:

=BRTEILJAHRE(B3;B6)

Das ist die Differenz in Jahren zwischen dem 30.3.2011 aus Zelle B6 und dem 31.12.12 aus Zelle B3. Der Einsatz von dezimalen Angaben für Jahreszahlen hat den Vorteil, dass Sie diese Ergebnisse problemlos mit anderen Zahlen multiplizieren können. Wenn Sie beispielsweise wissen, welche Kosten für ein Investitionsgut pro Jahr anfallen, erhalten Sie durch die Multiplikation mit dem dezimalen Alter die Gesamtkosten.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"