Neues Excel-Tabellenblatt per Makro anlegen

09. März 2011
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So ergänzen Sie eine Excel-Arbeitsmappe um ein neues, leeres Tabellenblatt

Sie möchten eine Arbeitsmappe per Makro um ein neues Tabellenblatt ergänzen? Das ist vor allem dann eine sinnvolle Lösung, wenn Sie Zusammenfassungen, Diagramme oder Auswertungen automatisch per Makro anlegen und als neues Tabellenblatt in die passende Arbeitsmappe integrieren möchten.

Beim Einsatz der Excel-Menüs rufen Sie für das Anlegen eines neuen Tabellenblatts die Funktion EINFÜGEN - TABELLENBLATT auf, aber wie machen Sie das per Makro? Verwenden Sie den folgenden Programmcode:

Sub TabelleErgaenzen()
ActiveWorkbook.Worksheets.Add
End Sub

Mit dem Programmcode legen Sie eine neue Tabelle in der Arbeitsmappe an, die vor allen anderen im Blattregister erscheint.

Um das Makro einzugeben, drücken Sie in Excel die Tastenkombination ALT F11, um den VBA-Editor aufzurufen. Fügen Sie hier über das Kommando EINFÜGEN - MODUL ein leeres Modulblatt ein. Um das Makro direkt aus Excel zu starten, setzen Sie die Tastenkombination ALT F8 ein.

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"