WAHR- oder FALSCH-Werte in Excel automatisch als Ja oder Nein anzeigen

14. März 2012
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So wandeln Sie WAHR oder FALSCH in Excel per Zahlenformat in andere Ergebnisse um

Erhalten Sie die Texte "Ja" und "Nein" anstelle von Wahrheitswerten

Erhalten Sie die Texte "Ja" und "Nein" anstelle von Wahrheitswerten

Bei Vergleichen, logischen Funktionen oder anderen Angaben arbeitet Excel mit den Wahrheitswerten  WAHR oder FALSCH als Ergebnis. Wenn Sie beispielsweise die Formel =2=3 in eine Zelle eingeben, erhalten Sie das Ergebnis FALSCH.

In diesem Fall liegt es daran, dass Excel die Bedingung 2=3 überprüft. Die beiden Zahlen sind ungleich, daher erhält der Vergleich das Ergebnis FALSCH.

Ergebnisse von logischen Operationen direkt in einer Excel-Tabelle

Falls Sie statt der Ergebnisse WAHR und FALSCH andere Resultate in den Zellen sehen möchten, hilft Ihnen ein benutzerdefiniertes Zahlenformat. 

Damit legen Sie beispielsweise fest, dass statt des Wertes WAHR der Text "Ja" und anstelle des Ergebnisses FALSCH der Text "Nein" angezeigt wird. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Zahlenformat einzurichten:

  1. Markieren Sie den Zellbereich.
  2. Rufen dann das Dialogfenster ZELLEN FORMATIEREN auf. Das können Sie in allen Excel-Versionen über die Tastenkombination STRG 1 aktivieren.
  3. Wechseln Sie in das Register ZAHLEN.
  4. Schalten Sie in der Liste KATEGORIE die Einstellung BENUTZERDEFINIERT ein.
  5. In das Eingabefeld  tragen Sie das folgende benutzerdefinierte Zahlenformat ein:
     
    [=1]"Ja";[=0]"Nein";Standard
     
    So zeigen Sie
     
  6. Beenden Sie das Dialogfenster über OK.

Nach der Bestätigung mit OK erscheinen die Zellinhalte in der gewünschten Form. Sie sollten darauf achten, dass Sie dieses Zahlenformat nur für Zellen verwenden, in denen logische Werte erscheinen, da sich das Format auch auf alle anderen Zahlen auswirkt, wenn es in den entsprechenden Zellen hinterlegt ist.

Erhalten Sie die Texte

Voraussetzung für die korrekte Anzeige ist, dass die alternative Formelberechnung aktiviert haben. Das erledigen Sie über Einstellungen in den Excel-Optionen.

In Excel 2007 und Excel 2010 rufen Sie das Kommandos EXCEL-OPTIONEN über die Office-Schaltfläche oder das Register DATEI auf. Klicken Sie auf ERWEITERT und schalten Sie am Ende des Dialogfensters die Option ALTERNATIVE FORMELBERECHNUNG ein. In Excel bis einschließlich Version 2003 finden Sie die Option nach dem Aufruf des Kommandos EXTRAS - OPTIONEN im Register UMSTEIGEN.

Werden Sie mit unseren Tipps zum Excel-Profi!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"