So funktionieren digitale Signaturen in LibreOffice

07. November 2019
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Wenn Sie ein Dokument elektronisch unterschreiben, kann der Empfänger überprüfen, ob es tatsächlich von Ihnen stammt und ob es unverändert ist.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Um ein Dokument in LibreOffice zu signieren, klicken Sie auf "Datei / Digitale Signaturen / Digitale Signaturen".

Es erscheint ein Fenster mit dem überraschenden Titel "Digitale Signaturen". Hier können Sie im unteren Bereich anklicken, dass Sie das "Dokument signieren" möchten. Damit das funktioniert, muss auf Ihrem PC ein digitales Zertifikat installiert sein. Das kann zum Beispiel ein PGP-Zertifikat sein, dass Sie in Thunderbird für E-Mails verwenden. LibreOffice findet das Zertifikat und zeigt es Ihnen an. Jetzt klicken Sie unten rechts auf "Signieren".

Ihre Signatur erscheint jetzt in dem vorher leeren Feld mit der Überschrift "Die Folgenden haben den Dokumentinhalt signiert". Jetzt können Sie dieses Fenster mit einem Mausklick "Schließen".

LibreOffice blendet jetzt über dem Dokument eine hellblaue Leiste ein, auf der steht: "Dieses Dokument ist digital signiert und die Signatur ist gültig." Damit das so bleibt, dürfen Sie jetzt nichts mehr an dem Dokument ändern. Das ist unbedingt ernst zu nehmen! Sobald Sie auch nur ein einziges Leerzeichen eingeben, bemerkt LibreOffice: "Die Signatur ist gültig, aber das Dokument wurde geändert". Und das lässt sich weder rückgängig machen noch durch Löschen des hinzugefügten Leerzeichens beheben. Wenn Sie das Dokument noch nicht gespeichert haben, können Sie es schließen und die unveränderte Version neu laden. Jetzt ist die Signatur wieder gültig.

In der hellblauen Leiste können Sie außerdem anklicken, dass LibreOffice die "Signaturen anzeigen" soll. Es erscheint dann wieder die Liste der Signaturen zum Dokument.

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"