Wenn die Writer-Tabelle nicht rechnet

10. September 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

In der Textverarbeitung von LibreOffice können Sie rechnende Tabellen einbauen. Aber was tun, wenn das nicht funktioniert?

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Ein Leser wendet sich mit folgendem Problem an uns: "Ich schreibe Rechnungen mit Writer. Damit ich Summen und Mehrwertsteuer nicht immer neu berechnen muss, benutze ich Formeln in Tabellen. Das klappt aber nicht immer. Manchmal gebe ich eine Formel ein, die auch korrekt rechnet, aber wenn ich dann einen Wert ändere, von dem die Formel abhängt, bleibt das Ergebnis der Formel trotzdem gleich. In der Rechnung steht zum Beispiel: 2 Stück zu 10 Euro = 20 Euro. Trage ich nun 3 Stück statt 2 ein, bleibt die Summe trotzdem bei 20. Wie kommt das?"

Nach einigen Rückfragen konnten wir das Problem lösen. Die Zahlen in den Rechnungen sollten wie üblich als Euro-Beträge mit zwei Dezimalstellen und Euro-Zeichen dargestellt werden. Nach Eingabe der Formel fehlte aber regelmäßig das Euro-Zeichen. War das Ergebnis ein glatter Betrag ohne Nachkommastellen, so fehlten auch diese.

In diesen Fällen klickte der Leser in die jeweilige Zelle und ergänzte das Eurozeichen und die Kommastellen manuell. Wenn man das tut, entfernt Writer jedoch automatisch die hinterlegte Formel und lässt nur das Ergebnis stehen. Dieses ändert sich dann nicht mehr, die Rechenfunktion ist weg. Während man die Zelle bearbeitet, bleibt die Formel noch erhalten, aber sobald man danach außerhalb der Zelle klickt, wird sie gelöscht.

Die Lösung: Statt ",00 €" manuell zu ergänzen, formatieren Sie die entsprechenden Zahlen in Ihrer Tabelle als Währung. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Zelle und wählen Sie aus dem Kontextmenü "Zahlenformat / Währung".

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"