Wenn Zahlen nicht als solche erkannt werden

19. Februar 2015
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Manchmal erscheinen Zahlen in LibreOffice Calc, mit denen man nicht rechnen kann. So lösen Sie das Problem.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Wenn Zahlen nicht richtig erkannt werden, dann ergibt sich ein befremdliches Phänomen: Man sieht Zahlen, aber wenn man versucht, damit zu rechnen, so gelingt dies nicht. Das liegt daran, dass diese Zahlen von Calc fälschlich als Textwerte gespeichert werden. Meist passiert das beim Import von Daten aus anderen Programmen.

Zu erkennen ist das daran, dass die Zahlen linksbündig in den Zellen stehen, wie es bei Texten üblich ist, nicht rechtsbündig wie normale Zahlen. Öffnen Sie eine solche Zelle per Doppelklick oder mit der Taste F2 zur Bearbeitung, so sehen Sie außerdem ein Apostroph vor der Zahl.

Sobald Sie dieses Apostroph entfernen, wird der Wert wieder als Zahl erkannt. Da solche Zahlen aber meist in großen Mengen vorkommen, ist das meist nicht sinnvoll durchführbar. Wer jedoch versucht, das Apostroph mit der Funktion "Suchen & Ersetzen" zu entfernen, erlebt die nächste Enttäuschung: das Apostroph wird nicht gefunden.

Um es zu entfernen, markieren Sie je eine Spalte. Mit mehreren Spalten gleichzeitig funktioniert es nicht. Rufen Sie dann den Menübefehl "Daten / Text in Spalten" auf. Hier kreuzen Sie die "Trennoption" "Getrennt" an. Die Angebotenen Feldtrenner lassen Sie alle freu und setzen statt dessen ein Häkchen bei "Andere". In das Eingabefeld dahinter geben Sie das Apostroph ein. Jetzt noch ein Klick auf OK und Ihre Zahlen erscheinen wieder als normale Zahlen.

Eigentlich ist der Menübefehl "Text in Spalten" dazu da, eine Spalte anhand darin enthaltener Trennzeichen in mehrere Spalten aufzuteilen.

Mehr zum Thema: Wenn Calc Zahlen als Text erfasst

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"