Outlook filtert oft „echte“ E-Mails als Spam aus – was tun?

08. August 2012
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Es ist ärgerlich, wenn Outlook eine „echte“ E-Mail fälschlich als Spam aussortiert und in den Junk-E-Mail-Ordner verschiebt – und man das erst nach einigen Tagen merkt. Wie Sie das Risiko minimieren, solche Irrläufer zu übersehen oder überhaupt zu erhalten, lesen Sie in diesem Beitrag.

Junk-E-Mail-Markierung aufheben

Wenn Sie im Junk-E-Mail-Ordner von Outlook einen Irrläufer finden, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Sie ziehen die E-Mail mit der Maus in den Ordner, in den die E-Mail gehört – entweder in den Posteingang oder gleich in einen kunden- oder projektspezifischen Ordner.
  • Sie klicken die E-Mail mit der rechten Maustaste an, rufen den Befehl IN ORDNER VERSCHIEBEN auf und wählen den gewünschten Ordner aus.
  • Sie klicken die E-Mail mit der rechten Maustaste an und rufen den Befehl JUNK-E-MAIL und danach JUNK-E- MAIL-MARKIERUNG AUFHEBEN auf.
  • Sie klicken die E-Mail an, öffnen das AKTIONEN-Menü und rufen dort JUNK-E-MAIL und danach JUNK-E-MAIL-MARKIERUNG AUFHEBEN auf.
  • In Outlook 2010 wählen Sie die E-Mail aus. Dann klicken Sie auf dem Register START in der Gruppe LÖSCHEN auf das Icon JUNK-E-MAIL und rufen den Befehl KEINE JUNK-E-MAIL auf.
  • Am schnellsten geht es mit dem leicht zu merkenden Tastenkürzel STRG+ALT+J.

Adresse in Liste sicherer Absender eintragen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Junk-E-Mail-Markierung aufzuheben, zeigt Outlook im Anschluss einen Dialog an, über den Sie die Absenderadresse in die Liste der vertrauenswürdigen Absender (die sogenannte „White List“) eintragen lassen können. Wenn Sie von dem Absender öfter E-Mails erhalten, schalten Sie die Option NACHRICHTEN VON „ADRESSE“ NIE ALS JUNK-E-MAIL BEHANDELN ein.

Die zweite Option im Dialog, über die Sie E-Mails an Ihre Adresse immer als vertrauenswürdig einstufen, lassen Sie in jedem Fall ausgeschaltet. Sonst können Sie gleich den Spam-Schutz in Outlook abschalten.

Falls Sie es noch nicht getan haben, sorgen Sie dafür, dass Outlook all Ihre Kontakte als vertrauenswürdige Absender behandelt. Dann werden E-Mails von diesen Adressen nicht mehr irrtümlich in den Junk-E-Mail-Ordner verschoben.

  1. Rufen Sie dazu den Befehl AKTIONEN >> JUNK-E-MAIL >> JUNK-E-MAIL-OPTIONEN auf. In Outlook 2010 öffnen Sie stattdessen das Register START, klicken in der Gruppe LÖSCHEN auf das Icon JUNK-E-MAIL und rufen den Befehl JUNK-E-MAIL-OPTIONEN auf.
  2. Öffnen Sie das Register SICHERE ABSENDER.
  3. Schalten Sie hier die Optionen MEINE KONTAKTE SIND AUCH VERTRAUENSWÜRDIGE ABSENDER sowie PERSONEN, AN DIE ICH E-MAILS SCHICKE, AUTOMATISCH DER LISTE SICHERER ABSENDER HINZUFÜGEN ein.
  4. Zusätzlich können Sie noch einzelne Adressen, die nicht im Adressbuch stehen, sowie ganze Domains – also Firmenadressen – in die Liste der sicheren Absender eintragen. Dazu klicken Sie im Dialog auf HINZUFÜGEN und geben die Adressen ein. Um eine Domain als sicher zu deklarieren, geben Sie die Adresse im Format @firma. de ein.
  5. Außerdem können Sie Adresslisten importieren, beispielsweise wenn der Administrator in Ihrem Unternehmen eine solche bereitstellt oder wenn Sie von einem Kollegen eine solche White List bekommen.
  6. Wechseln Sie dann auf das Register OPTIONEN. Wenn Sie lieber öfter mal eine nicht als Spam erkannte E-Mail aus Ihrem Posteingang löschen als regelmäßig den Junk-E- Mail-Ordner nach Irrläufern zu durchforsten, schalten Sie die Sicherheitsstufe NIEDRIG ein.
  7.  Schließen Sie den Dialog.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"