Platz im Ordner „Gesendete Objekte“ schaffen

26. September 2012
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Spätestens beim Sichern der PST-Datei wundern sich viele Outlook-Nutzer, wie umfangreich die Datei ist – und das, obwohl sie im Posteingang regelmäßig aufräumen. Was vielen nicht bewusst ist: Auch der Ordner „Gesendete Objekte“ ist oft ein riesiges „Datengrab“.

Wenn Sie – wie empfohlen – Kopien aller versendeten Nachrichten im Ordner GESENDETE OBJEKTE (bzw. in Outlook 2010 im Ordner GESENDETE ELEMENTE) ablegen lassen, speichert Outlook neben den E-Mails auch Kopien der von Ihnen verschickten Dateien in diesem Ordner. Auf diese Weise haben Sie diese Dateien gleich zweimal auf Ihrer Festplatte: im jeweiligen Ordner, aus dem Sie sie in die E-Mail geholt haben, und in der PST-Datei von Outlook. Das ist nicht nur eine Platzverschwendung, Outlook wird auch immer langsamer, je umfangreicher die PST-Datei ist. Deshalb sollten Sie nicht nur den Posteingang, sondern auch in den Kopien der versendeten Nachrichten regelmäßig aufräumen.

Wie viel Platz belegen die gesendeten E-Mails?

Um herauszufinden, wie viel Speicher die gesendeten E-Mails und Anhänge belegen, gehen Sie so vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Ordnerliste auf PERSÖNLICHE ORDNER bzw. in Outlook 2010 auf einen der Persönlichen Ordner. 
  2. In Outlook bis Version 2007 rufen Sie den Befehl EI­GENSCHAFTEN FÜR „PERSÖNLICHE ORDNER“ auf, in Outlook 2010 den Befehl DATENDATEIEIGENSCHAFTEN.
  3.  Auf dem Register ALLGEMEIN klicken Sie auf den Button ORDNERGRÖßE. 
  4. Wie umfangreich der Inhalt des Ordners GESENDETE ELE­MENTE ist, sehen Sie in der entsprechenden Zeile. Notieren Sie sich außerdem, welche anderen Ordner ebenfalls sehr viele Daten enthalten.
  5. Schließen Sie die Dialoge.

Öffnen Sie nun den Ordner GESENDETE OBJEKTE. Damit alle großen E-Mails zusammen angezeigt werden, lassen Sie am besten nach der Spalte GRÖßE sortieren. 

Dateianhänge löschen 

Nun gehen Sie die E-Mails durch und löschen die nicht mehr benötigten Dateien. Oder Sie speichern Dateien, die zwar in Outlook, aber nicht mehr im Ordnersystem auf Ihrer Festplatte vorhanden sind, auf der Festplatte ab. 

In Outlook bis Version 2007 müssen Sie zum Löschen der Dateianhänge jede einzelne E-Mail öffnen – in der Vorschau im Lesebereich können Sie die Anhänge nicht entfernen. 

  1. Öffnen Sie also die erste Datei, deren Anhänge Sie löschen wollen. 
  2. Dann wählen Sie die Dateianhänge aus, klicken sie mit der rechten Maustaste an und rufen den Befehl ENTFER­NEN auf.
  3. Schließen Sie die E-Mail.
  4. Beantworten Sie die Sicherheitsabfrage, ob die Änderungen gespeichert werden sollen, mit JA.

Wiederholen Sie Schritt 1 bis 4 für die nächste E-Mail. In Outlook 2010 ist es endlich auch möglich, Dateianhänge in der Leseansicht zu löschen, ohne die E-Mail erst öffnen zu müssen: 

  1. Wählen Sie die E-Mail im Posteingang aus.
  2. Klicken Sie dann in der Vorschau unterhalb bzw. neben der E-Mail-Liste den zu löschen den Anhang mit der rechten Maustaste an. Falls die E-Mail mehrere Anhänge enthält, markieren Sie die zu löschenden Dateien mit STRG und einem Mausklick bzw. klicken die erste Datei an, halten UMSCHALT gedrückt und klicken die letzte Datei an. Klicken Sie dann eine der markierten Dateien mit der rechten Maustaste an. 
  3. Rufen Sie den Befehl ANLAGE ENTFERNEN auf.
  4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit ANLAGEN ENT­FERNEN.
  5. Fahren Sie mit der nächsten E-Mail fort.

Damit Outlook nach der Löschaktion den von den gelöschten Daten belegten Speicherplatz in der PST-Datei auch tatsächlich freigibt, müssen Sie den Persönlichen Ordner nun noch komprimieren lassen: 

  1. Klicken Sie in der Ordnerliste den Persönlichen Ordner mit der rechten Maustaste an und rufen Sie den Befehl EIGENSCHAFTEN FÜR „PERSÖNLICHE ORDNER“ bzw. in Outlook 2010 DATENDATEIEIGENSCHAFTEN auf. 
  2. Klicken Sie auf ERWEITERT.
  3. Klicken Sie auf JETZT KOMPRIMIEREN. Nach einer umfangreichen Löschaktion kann der Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen. Sobald der Komprimierungsvorgang beendet ist, schließt Outlook das Fenster einfach, ohne eine Erfolgsmeldung anzuzeigen. 
  4. Schließen Sie die Dialoge.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"