So sichern Sie Ihre Daten im Internet
© sdecoret - Adobe Stock

So sichern Sie Ihre Daten im Internet

Eine Datensicherung in der Cloud übersteht auch die denkbar schlimmsten Katastrophen. Selbst wenn Ihr Haus abbrennt, können Sie Ihre Daten weiter nutzen, sobald Sie Ihre Rauchvergiftung auskuriert haben.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Wenn Sie Ihre Daten im Internet sichern, sind Sie einerseits auf der sicheren Seite. Andererseits haben damit automatisch andere Zugriff auf Ihre Daten. Daher ist Verschlüsselung in diesem Fall Pflicht. Zum Glück gibt es ein Programm, das den ganzen Vorgang inklusive Verschlüsselung automatisch übernimmt: Duplicati.

Die Benutzeroberfläche von Duplicati erscheint im Web-Browser. Das Programm arbeitet trotzdem nur auf Ihrem PC, wie Sie an der Adresse "localhost" erkennen können.

Klicken Sie an, dass Sie eine "Sicherung hinzufügen" möchten. Da Sie ein "Neues Backup konfigurieren" wollen, lassen Sie diese Option angekreuzt und klicken auf "Weiter"

Im nächsten Fenster geben Sie dem Backup einen sinnvollen Namen und legen ein Passwort zur Verschlüsselung an. "Weiter".

Jetzt kommt der entscheidende Teil für die Sicherung in der Cloud. Schalten Sie den "Speichertyp" auf "WebDAV" und kreuzen Sie an, dass Sie "SSL benutzen" wollen. Dann geben Sie die Serveradresse Ihres Internet-Speicherdienstes ein. Ich habe Ihnen die Adressen der vier wichtigsten deutschen Speicherdienste zusammengestellt:

 

  • GMX MediaCenter: webdav.mc.gmx.net
  • Telekom Magenta Cloud: webdav.magentacloud.de
  • Strato HiDrive: benutzername.webdav.hidrive.strato.com
  • Web.de Online-Speicher: webdav.smartdrive.web.de

Alle vier Dienste sind kostenlos nutzbar. Wenn Sie bei einem der Unternehmen bereits Kunde sind, können Sie den Speicher mit Ihren vorhandenen Zugangsdaten nutzen. Die Zugangsdaten tragen Sie unter der Server-Adresse ein.

Im nächsten Fenster wählen Sie noch die "Quell-Daten", also die Ordner, die Sie sichern möchten. Alle weiteren Einstellungen können Sie lassen, wie sie sind.

Mehr zum Thema:So bringen Sie Ihre Daten in Sicherheit