Die Funktion INDIREKT liefert das gewünschte Ergebnis
Die Funktion INDIREKT liefert das gewünschte Ergebnis

Variable Excel-Bezüge mit der Funktion INDIREKT erstellen

Wie Sie Excel-Bezüge aus anderen Angaben zusammenbauen und direkt in Ihren Formeln einsetzen

Die Funktion INDIREKT bietet Ihnen interessante Möglichkeiten, in Ihren Excel-Tabellen mit variablen Bezügen zu arbeiten. Sie können mit dieser Funktion Bezüge erzeugen, die sich aus dem Inhalt einer oder mehrerer Zellen ergeben.

Stellen Sie sich eine Tabelle vor, in der im Bereich B1:B5 Werte stehen. In den Zellen D1 und D2 sollen nun die Spalte und die Zeile angegeben werden.

Der Wert der diesen Angaben entsprechenden Zelle soll in der Zelle D4 erscheinen. Die folgende Abbildung zeigt eine solche Tabelle:

Tabellenaufbau einer Datenliste

Mit der Funktion INDIREKT können Sie in diesem Beispiel aus den Angaben in den Zellen D1 und D2 einen Bezug erzeugen, der den gewünschten Wert liefert. Damit haben Sie die Möglichkeit, Bezüge in Formeln indirekt zu verändern, ohne an der Formel Änderungen vornehmen zu müssen.

Die Funktion INDIREKT geben Sie dazu in der folgenden Form in die Zelle D4 ein:

=INDIREKT(D1&D2)

Das Ergebnis, das diese Funktion liefert, sieht in der Beispieltabelle folgendermaßen aus:

Die Funktion INDIREKT liefert das gewünschte Ergebnis

In der abgebildeten Tabelle steht in der Zelle D1 die Spaltenbezeichnung B. In der Zelle D2 steht die Zeilenzahl 2.

Durch die Verbindung der Argumente mit dem &-Zeichen ergibt sich daraus die Zelladresse B2.