So rechnen Sie Euro-Währungen um
© sdecoret - Adobe Stock

So rechnen Sie Euro-Währungen um

Seit 2002 gibt es den Euro schon. Trotzdem tauchen immer wieder Belege auf, auf denen Beträge in den Vorgängerwährungen notiert sind. So rechnen Sie sie um.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. In Branchen, die langfristig kalkulieren, müssen oft Berechnungen aus früheren Jahrzehnten überprüft und aufbereitet werden. Was tun, wenn Sie dabei auf Belege aus der Zeit vor dem Euro stoßen? LibreOffice hat eine eigene Funktion speziell für solche Zwecke.

Wenn Sie alte europäische Währungen in Euro umrechnen möchten oder umgekehrt, benutzen Sie die Funktion EUROUMRECHNEN. Das funktioniert bei den Währungen, die durch den Euro ersetzt wurden. Wenn Sie zum Beispiel 100 DM in Euro umrechnen möchten, sieht die Funktion so aus:
=EUROUMRECHNEN(100;"DEM";"EUR")

Umgekehrt rechnen Sie 100 Euro in Deutsche Mark um:
=EUROUMRECHNEN(100;"EUR";"DEM")

Statt der Zahl 100 können Sie natürlich einen Zellbezug einsetzen. Die Währungen werden in der ISO-Schreibweise mit drei Großbuchstaben eingetragen und stehen in Anführungszeichen.

Sie können mit dieser Funktion von einer Währung in eine andere umrechnen, wenn beide Währungen zu den ehemaligen Währungen gehören, die im Euro aufgegangen sind. So rechnen Sie zum Beispiel von DM nach österreichischen Schilling um:
=EUROUMRECHNEN(100;"DEM";"ATS")

Wenn Sie die Funktion auf diese Weise anwenden, wird der Betrag intern erst in Euro umgewandelt und dann in einem zweiten Schritt in die Zielwährung.

In der Liste der Funktionen ordnet Calc die Funktion EUROUMRECHNEN nicht unter "Finanzen", sondern unter "Mathematik" ein. Die Funktion UMRECHNEN bewirkt das gleiche, wie EUROUMRECHNEN, gilt aber als veraltet - die Entwickler von LibreOffice raten davon ab.

Mehr zum Thema