Mit Andy nutzen Sie Ihre Android-Apps einfach und kostenlos auch auf dem PC

19. Juli 2017
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Android-Lieblings-Apps ganz entspannt und gratis auch am PC einsetzen könnten? Das kann für Datenerfassung, Kommunikation oder auch „Zocken“ eine ideale Lösung sein. Dieses kleine Kunststück gelingt Ihnen mit dem kostenlosen Android-Emulator Andy.

Android-Mobilgeräte sind eine tolle Sache. Trotzdem ist es manchmal einfacher, Daten oder bestimmte Anwendungen am Windows-PC, Notebook oder Mac zu bearbeiten, weil auf einem großen Flachbildschirm die Darstellung größerer Datenmengen meist viel übersichtlicher ist.

Dafür brauchen Sie nun keine komplizierte Konvertierung Ihrer Daten vom Mobilgerät zu einem Windows-Programm mehr, denn mit dem Android-Emulator „Andy“ (von lat. aemulari, „nachahmen“) laufen Ihre gewohnten Apps auch auf einem Windows-PC oder Mac. Andy ist eine Software, die das Android-Betriebssystem auf dem PC nachbildet. Das bringt für Sie eine Reihe von Vorteilen mit sich: 

  1. Mit Andy stehen Ihnen auf dem PC Hundertausende von Android-Apps zur Verfügung, die allermeisten davon kostenlos.
  2. Auf dem PC stehen Ihnen die gewohnten Apps in gleicher Form zur Verfügung. Sie brauchen keine Daten konvertieren oder sich an eine neue Bedienung gewöhnen.
  3. Wenn Ihr Mobilgerät gerade nicht greifbar ist, können Sie einfach am PC weiterarbeiten. Sie haben somit eine Redundanz und einen sichergestellten „Reserve-Zugriff“ auf wichtige Daten.
  4. Durch die Bearbeitung auf dem PC ist es auch ein leichtes, den PC für eine Sicherheitskopie (Backup) der Daten Ihres Mobilgeräts oder gleich eine ganze Imagesicherung (Abbildsicherung) einzusetzen.
  5. Mit Andy können Sie auch Freizeit-Software und -Spiele aller Art auf dem PC einsetzen, und haben dabei den Vorteil der Steuerung über die gewohnten Eingabegeräte Maus und Tastatur, gegebenenfalls auch einen Joystick oder Gamecontroller.
  6. Schöner Nebeneffekt: Andy ermöglicht auch die Kommunikation der Android-Apps mit den Peripheriegeräten an Ihrem PC, sodass Sie z.B. ganz einfach Ausdrucke erzeugen können und Spracheingaben über das Mikrofon und Audioausgaben über die Lautsprecher unterstützt werden. 

Andy ermöglicht den gewohnt-intuitiven Umgang mit Ihren Apps auch auf dem PC. Sie benutzen anstelle der Bedienung per Finger die Maus, Wischbewegungen führen Sie mit dem Mausrad durch. Die Eingaben in die Textfelder nehmen Sie über die PC-Tastatur vor. Ebenfalls sehr praktisch: Sie installieren die gewünschten Apps direkt in Andy wie gewohnt aus dem Google Play oder aus dem riesigen Angebot direkt von der Andy-Webseite. Durch die extrem hohe Kompatibilität von Andy können Sie sogar Mobilanwendungen wie den Instant-Messenger WhatsApp nutzen, indem Sie sich einfach mit Ihrer Mobilfunknummer identifizieren.

So installieren Sie Andy

Neben einer Version für Windows-PCs (Windows 7 / 8 / 10 mit 64 Bit) gibt es Andy auch für Mac-Computer. Von manchen AntiViren-Programmen (z.B. Avira AntiVir) wird der Download fälschlich als PuP (potenziell unerwünschtes Programm) angesehen und die Installationsdatei in die Quarantäne verschoben. Schalten Sie in dem Fall den Echtzeitscanner Ihres AV-Programms nur für diese Installation ab und danach wieder ein.

Im Rahmen der Installation von Andy wird Ihnen vor dem Herunterladen die zusätzliche Installation eines AntiViren-Programms oder von McAfee-Produkten angeboten. Lehnen Sie dieses Angebot einfach mit der Schaltfläche Ablehnen ab, wenn Sie bereits über ein AV-Programm verfügen.

Der Installationsassistent lädt dann die erforderlichen Pakete herunter. Dadurch, dass darin auch die Virtualisierungs-Software VM-Ware enthalten ist, beträgt der Download rund 470 MB und dauert eine Weile. Lassen Sie die Installation durchlaufen, auch wenn scheinbar nichts mehr passiert. Am Ende startet der Assistent Andy automatisch und aktualisiert dann in den meisten Fällen die inkludierte Android-Version.

Andy ist kostenlos, aber werbefinanziert. Es werden daher beim Start von Apps kurzzeitig wechselnde Werbebanner eingeblendet. Beachten Sie zudem, dass sich durch Andy nichts an der Lizenzierung der von Ihnen eingesetzten Apps ändert. Kostenpflichtige Apps bleiben also kostenpflichtig, auch wenn der Emulator kostenlos ist. Weitere Informationen und den Andy-Installationsassistenten erreichen Sie unter www.andyroid.net.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Freeware-Tipps in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Weitere Artikel

Achtung: Wenn Sie anonym ins Netz gehen, sollten Sie dieses Update sofort einspielen

Aufgabenliste mit Zeiterfassung und Pausenfunktion

Tabellenkalkulation mit eingebauter Programmiersprache


Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"