Mit GetFolderSize enttarnen Sie die versteckten Speicherfresser

06. Juni 2012
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Eine randvolle Festplatte ist eine Zeitbombe für die Betriebssicherheit Ihres PC. Mit GetFolderSize finden Sie ganz schnell heraus, wo die Speicherverschwendung ihre Ursache hat.

Manch ein PC-Anwender ist schon beim Öffnen von COMPUTER auf dem Windows-Desktop von dem leuchtend rot dargestellten Balken erschreckt worden, der den Speicherverbrauch der Festplatte anzeigt. Klar ist: Hier ist Handeln angesagt, denn Fehler durch mangelnden Plattenspeicher sind dann nur noch eine Frage der Zeit. Und mit diesen Fehlern ist nicht zu Spaßen. Denn neben Windows, das ja eine Auslagerungsdatei auf der Festplatte verwaltet, haben beispielsweise auch die Office-Anwendungen wie Word die unangenehme Eigenschaft, auf der Festplatte temporäre Dateien einzusetzen.

Tatsache ist: Der Speicherhunger bei PC-Systemen hat trotz der Auslagerungsmöglichkeit von Daten in die Cloud immer weiter zugenommen. Vor rund zwei Jahren wiesen die Festplatten in neuen PCs meist eine Kapazität von ca. 500 GB auf, aktuell sind PCs der gehobenen Mittelklasse mit 2 TB Plattenspeicher ausgestattet. Doch wer sich ein bisschen anstrengt, der kann auch 2 TB (immerhin rund 2.000 GB) recht flott füllen. Insbesondere Filme und unkomprimierte Bilddateien sind echte Speicherfresser. Wer sein PC-System dann aufräumen möchte, der muss in vielen Fällen erst einmal auf die Suche gehen, wo sich die „verschwundenen Gigabyte“ denn überhaupt verstecken.

Das können Sie mit einem kostenlosen Windows-Tool drastisch vereinfachen und Zeit sparen. Das preisgekrönte Utility für diese Durchleuchtung ist „GetFolderSize“, ein deutsches Freeware-Programm. Das Programm von Michael Thummerer kann ein Laufwerk oder ein Verzeichnis quasi auf Mausklick analysieren. Nach einem schnellen Scan wird Ihnen angezeigt, welche Dateien wo abgelegt sind. Durch die Darstellung in Form einer Baumstruktur erkennen Sie sofort, wo der „Speicherschuh“ drückt.

Die Bedienung von GetFolderSize ist einfach. Laden Sie das Festplattentool, das unter allen Windows-Versionen ab Windows 2000 läuft, unter http://www.getfoldersize.de/ herunter. Nach der Installation des Tools klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Laufwerk- bzw. Partitionssymbol und wählen LAUFWERK EINLESEN. Zum Aufräumen Ihrer Festplatte können Sie dann den gewohnten Windows-Explorer einsetzen, denn GetFolderSize integriert sich ganz praktisch in das Kontextmenü des Windows-Explorers auf der rechten Maustaste.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"