So übernehmen Sie eine Festplatte in Ihren neuen PC

02. Mai 2018
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Alle Standard-PCs sind vorbereitet für die Montage und den Anschluss eines weiteren Festplattenlaufwerks. Da bietet es sich also an, die Festplatte aus einem ausgemusterten PC einfach in einen neuen PC zu übernehmen. Das spart nebenbei eine umständliche Datenübernahme ein und um die sichere Löschung der Daten auf der alten Platte brauchen Sie sich auch nicht kümmern.

Um aus einem alten PC die Festplatte auszubauen und in einen neuen PC zu übernehmen, ist kein Spezialwerkzeug erforderlich. Es reicht in aller Regel ein mittelgroßer Kreuzschlitz-Schraubendreher, hilfreich kann eine kleine Taschenlampe sein. Einzige Voraussetzung: Es muss sich um eine Festplatte mit SATA-Schnittstelle handeln, was Sie einfach in den Geräteunterlagen oder der Service-Webseite des Herstellers prüfen können. Gehen Sie dann in diesen Schritten vor:

  1. Um die Festplatte aus dem Alt-PC auszubauen, ziehen Sie an dem Gerät alle Kabel ab und öffnen Sie das PC-Gehäuse gemäß Herstelleranleitung. Bei den verbreiteten Turmgehäusen müssen für den Festplattenausbau in aller Regel beide Seitentüren abgenommen werden. Ziehen Sie dann die beiden Kabel (Strom und Daten) von der Festplatte ab und schrauben die vier Kreuzschlitz-Schrauben los, mit denen das Laufwerk befestigt ist.
  2. Gehen Sie bei dem neuen PC sinngleich vor und suchen in dem geöffneten Gehäuse nach dem besten Einbauplatz. Dazu prüfen Sie insbesondere, bis zu welcher Montageposition das Kabel vom Netzteil für die Stromversorgung reicht. Ideal ist es, wenn Sie einen Einbauschacht für die gute Durchlüftung frei lassen und die alte Festplatte etwas tiefer im Gehäuse montieren.
  3. Schließen Sie das Kabel für die Spannungsversorgung und das SATA-Datenkabel an. Sie können das SATA-Kabel aus dem Alt-PC für die alte Platte einfach weiterverwenden. Strom- und SATA-Kabel haben asymmetrische Stecker, „falsch herum“ geht also nicht. Trotzdem kann das Aufstecken in manchen Gehäusen fummelig sein, kontrollieren Sie die richtige Position nötigenfalls mit der Taschenlampe. Auf der Hauptplatine finden Sie mindestens noch einen freien SATA-Anschluss, mit dem Sie die Platte verbinden.
  4. Ist die Festplatte montiert und angeschlossen, schließen Sie Stromversorgung, Monitor und Tastatur Ihres PCs wieder an und schalten ihn testweise ein. Das bekannte summende Betriebsgeräusch der Festplatten sollte zu hören sein. Das BIOS moderner PCs erkennt ein neues Laufwerk ganz automatisch, möglicherweise lesen Sie den Namen des Herstellers oder ein Kürzel zur Typbezeichnung und Kapazität beim Starten am Bildschirm.
  5. Abschließend schließen Sie das Gehäuse wieder und starten Windows. Bei „Dieser PC“ bzw. „Arbeitsplatz“ finden Sie nun Ihr zusätzliches Laufwerk, das von Windows mit dem nächsten freien Laufwerksbuchstaben versehen wurde. Da die Festplatte ja betriebsbereit aus dem Alt-PC übernommen wurde, können Sie sofort auf die Inhalte zugreifen. Falls Sie die Platte trotzdem neu partitionieren oder formatieren möchten, können Sie dies mittels „Systemsteuerung > Verwaltung > Computerverwaltung > Datenträgerverwaltung“ durchführen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

Der Digital Life informiert Sie über Tablets, Smartphones, Apps und Co. und liefert Ihnen ausgewählte Experten-Tipps.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps im Digital Life

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • jederzeit abbestellbar
  • + den Digital-Life per Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"