Reparieren Sie mit der Super Grub2 Disk im Notfall Ihr Boot-Menü

27. Juni 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Schnell ist es passiert: Wenn Sie Windows nach Ubuntu parallel auf der Festplatte installieren, überschreibt Windows den Boot-Manager von Ubuntu. Nach dem nächsten Start können Sie dann nur noch Windows starten. Manchmal wird auch durch einen System-Fehler der Master Boot Record (MBR) beschädig, zwar selten, aber es kommt vor.

Im Bild sehen Sie das Menü der Super Grub2 Disk und den ausgewählten Eintrag DETECT ANY GRUB2 INSTALLATION (EVEN IF MBR OVERWRITTEN).

So lassen Sie den beschädigten MBR wieder herstellen

Wenn der MBR Ihres Systems defekt ist, erhalten Sie die Meldung KEINE AKTIVE PARTITION GEFUNDEN angezeigt und es geht erst mal gar nichts mehr. Linux oder Windows verweigern dann den Dienst und Sie kommen nicht mehr an Ihre Daten, ins Internet oder an Ihre wichtigen Programme.

Stellen Sie den Boot-Manager von Ubuntu wieder her

Um den MBR mit der Super Grub2 Disk zu reparieren und ein neues Boot-Menü zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Legen Sie die gebrannte CD in das Laufwerk ein und starten Sie Ihr System darüber.
  2. Nach dem Start wählen Sie mit den Pfeiltasten den Eintrag DETECT ANY GRUB2 INSTALLATION (EVEN IF MBR OVERWRITTEN) und drücken Sie <Return>.
  3. Diese Funktion findet die GRUB2-Konfigurationsdateien auch wenn der MBR überschrieben wurde.

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"