So richten Sie die Datensicherung in Ubuntu ein

03. April 2018
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Mit Linux können Sie von Ihren wichtigen Daten vollautomatisch jeden Tag ein Backup machen lassen. Das ist komfortabel und sicher.

Linux / Deutsch / Open Source. In Ubuntu 16.04 klicken Sie auf das Dash und geben ins Suchfeld "dat" ein. Gleich als erster Treffer erscheint die "Datensicherung". Rufen Sie sie auf und schalten Sie sie ganz oben im Fenster "An".

Aber Vorsicht: Es sieht zwar jetzt so aus, als würde alles vollautomatisch funktionieren, aber meist ist das nicht der Fall. Mit den Standard-Einstellungen wird Ihr kompletter Home-Ordner gesichert, ausgenommen Papierkorb und Downloads. Damit das funktioniert, brauchen Sie ein hinreichen großes Sicherheitsmedium. Die größte Sicherheit bietet ein verschlüsseltes Backup in der Cloud. Die meisten Clouds sind jedoch zu klein, insbesondere, wenn Sie viele Bilder und Videos haben. Daher ist meine Empfehlung: Richten Sie einen oder mehrere Ordner ein, in denen Sie die wirklich wichtigen Daten speichern. Diese Ordner lassen Sie automatisch täglich in der Cloud sichern. Alles andere sichern Sie regelmäßig auf einer externen Festplatte.

Klicken Sie daher links auf "Zu sichernde Ordner" und dann rechts auf Ihren "Persönlichen Ordner". Mit einem Klick auf das Minus unten entfernen Sie diesen. Klicken Sie dann auf das Plus und fügen Sie statt dessen Ihre wichtigen Ordner hinzu.

Als "Speicherort" können Sie auf Online-Speicher mit den Protokollen WebDAV, SSH oder FTP zugreifen. Die Clouds von Web.de, GMX und der Telekom funktionieren mit WebDAV. Die Adresse der Telekom-Cloud lautet zum Beispiel webdav.magentacloud.de. Kreuzen Sie unbedingt an, dass Sie eine "Sichere Verbindung verwenden" wollen.

Bei der ersten Sicherung fragt Linux nach einem Passwort. Dieses Passwort können Sie frei wählen. Es wird in Zukunft immer für die Datensicherung benutzt. Sie brauchen es auch, wenn Sie Daten wieder herstellen wollen. Da Sie beim Speichern in der Cloud Ihre wichtigen Daten aus der Hand geben, sollten Sie aber auf jeden Fall ein Passwort setzen und die eingebaute Verschlüsselung nutzen!

Mehr zum Thema

Die besten Linux- und OpenSource Tipps für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"