Nutzen Sie XSane zum Scannen Ihrer Dokumente

11. Juli 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Gewöhnlich werden Scanner unter Linux mit der Software Sane (Scanner Access Now Easy) gesteuert. XSane ist das grafische Frontend des Gnome-Desktops für Sane und bietet umfangreiche Funktionen, alle für Scan-Programme typischen Einstellungen, wie Auflösung oder Anzahl der Farben. Hinzu kommen Optionen zur Verbesserung des Scans, Drehen der Vorschau und des fertigen Scans.

Um das Scanner-Programm nutzen zu können, müssen Sie das Paket xsane mit dem Software-Center installieren. Starten Sie XSane über die Dash-Startseite. Anschließend sehen Sie vier Fenster: das Hauptfenster, die Vorschau, das Histogramm und ein Fenster, welches die Standard-Einstellungen Ihres Scanners anzeigt. Im Hauptfenster haben Sie Zugriff auf alle Funktionen des Programms. Voreingestellt wird der Betrachter-Modus angezeigt.

So scannen und drucken Sie die Dokumente   

Der Scanner arbeitet zusammen mit einem vorhandenen Drucker als einfacher Fotokopierer:

  1. Wählen Sie die Anzahl der zu kopierenden Blätter und die Anzahl der Kopien aus.
  2. Bestimmen Sie den Drucker, auf dem das Bild ausgegeben werden soll.
  3. In dem Drop-Down-Menü können Sie die Bildposition für den Ausdruck angeben. Das ist praktisch, wenn Sie kleinere Dokumente wie Bilder kopieren wollen. So geben Sie an, an welcher Stelle der Seite das Bild später erscheint.

Gratis: Linux Startpaket inkl. Ubuntu Vollversion

Jetzt parallel zu Windows installieren!

  • Nie wieder Windows-Fehlermeldungen
  • Nie wieder Geld für ein Betriebssystem ausgeben
  • Jetzt risikolos umsteigen und Geld sparen!
  • +viele weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail

Weitere Artikel zum Thema

Gratis: Linux Startpaket für Sie!

Jetzt gratis per E-Mail

  • + weitere Tipps im "Open-Source-Secrets" per e-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"