Eigene Datumsformate in Excel-Tabellen und Zellen festlegen

15. Oktober 2011
Martin Althaus Von Martin Althaus, Excel, Office ...

So stellen Sie Datumswerte genau in dem Format dar, das in Ihrer Excel-Tabelle erscheinen soll

Für viele Anwendungsgebiete in der täglichen Excel-Praxis sind Sie mit den Zahlenformaten gut gerüstet, die Excel Ihnen für die Darstellung von Datumsangaben zur Verfügung stellt.

Bevor Sie eigene Formate entwickeln, sollten Sie deshalb erst einen Blick auf die integrierten Formate werfen. Das gilt vor allem auch darum, weil es häufig weitaus einfacher ist, ein bestehendes Format anzupassen, als ein neues anzulegen.

Für die Definition eines Zahlenformats verwendet Excel Codes, mit denen Sie dem Programm mitteilen, in welcher Form ein Zellinhalt dargestellt werden soll. Für die Darstellung von Datumsangaben in einer Excel-Arbeitsmappe können Sie die in der folgenden Tabelle abgebildeten Codes verwenden:

Anzeige = Code
Monate als 1-12 = M
Monate als 01-12 = MM
Monate als Jan-Dez = MMM
Monate als Januar-Dezember = MMMM
Monate als J bis D = MMMMM
Tage als 1-31 = T
Tage als 01-31 = TT
Tage als Mo-So = TTT
Tage als Montag-Sonntag = TTTT
Jahre als 00-99= JJ
Jahre als 2000-9999 = JJJ oder JJJJ

Diese Codes können Sie einzeln oder miteinander kombiniert bei der Festlegung benutzerdefinierter Datumsformate oder bei der Bearbeitung bestehender Formate verwenden.

Es ist es meist einfacher, ein bestehendes Zahlenformat anzupassen, als ein neues zu definieren. Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Markieren Sie die zu formatierende Zelle oder den Zellbereich.
  2. Drücken Sie die Tastenkombination STRG 1, um das Dialogfenster ZELLEN FORMATIEREN aufzurufen.
  3. Alle Excel-Versionen zeigen ein Dialogfenster an. Aktivieren Sie das Register ZAHLEN.
  4. Auf der linken Seite aktivieren Sie die Kategorie DATUM. Daraufhin werden die integrierten Datumsformate rechts daneben unter TYP angezeigt. Unter BEISPIEL sehen Sie eine Vorschau auf die Formatierung.
     
    Integrierte Datumsformate in Excel
     
    Aus den integrierten Formaten wählen Sie die Formatierung aus, die Ihren Vorstellungen am meisten entspricht.
  5. Aktivieren Sie auf der linken Seite die Kategorie BENUTZERDEFINIERT. Die Dialogbox sieht anschließend folgendermaßen aus:
     
    Anpassen des Datumsformats einer Excel-Zelle
     
  6. Im Eingabefeld TYP können Sie dann unter Zuhilfenahme der beschriebenen Codes die gewünschten Anpassungen vornehmen.
  7. Schließen Sie das Dialogfenster über die Schaltfläche OK.

Selbstverständlich können Sie auch vollkommen individuelle Datumsformate entwickeln. Dazu markieren Sie die zu formatierende Zelle und rufen über STRG 1 den Befehl ZELLEN FORMATIEREN auf. Im Register ZAHLEN aktivieren Sie die Kategorie BENUTZERDEFINIERT und geben in das Eingabefeld TYP den entsprechenden Code ein.


  • Excel Vorlagen zum Sofort-Download
  • Geprüfte Vorlagen zum Sofort-Einsatz
  • Gratis Makros & Add-Ins im Downloadcenter

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Excel-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"