Den Junk-E-Mail-Ordner überprüfen

29. März 2012
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Ausschließen lassen sich solche Irrläufer, sogenannte „False Positives“ (also fälschlicherweise als Spam interpretierte E-Mails), leider nicht. Deshalb sollten Sie sich angewöhnen, regelmäßig den Junk-E-Mail-Ordner in Ihrem Outlook durchzusehen. Wenn Sie ein E-Mail-Konto bei einem Anbieter wie GMX, Google, Yahoo oder einem vergleichbaren Provider haben, gewöhnen Sie sich an, regelmäßig über die jeweilige Web-Oberfläche in Ihr Postfach und dort in den Spam-Ordner zu schauen.

Junk-E-Mail-Markierung aufheben

Wenn Sie im Junk-E-Mail-Ordner von Outlook einen Irrläufer finden, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Sie ziehen die E-Mail mit der Maus in den Ordner, in den die E-Mail gehört - entweder in den Posteingang oder gleich in einen kunden- oder projektspezifischen Ordner.
  • Sie klicken die E-Mail mit der rechten Maustaste an, rufen den Befehl IN ORDNER VERSCHIEBEN auf und wählen den gewünschten Ordner aus.
  • Sie klicken die E-Mail mit der rechten Maustaste an und rufen den Befehl JUNK-E-MAIL und danach JUNK-E-MAIL-MARKIERUNG AUFHEBEN auf.
  • Sie klicken die E-Mail an, öffnen das AKTIONEN-Menü und rufen dort JUNK-E-MAIL und danach JUNK-E-MAIL- MARKIERUNG AUFHEBEN auf.
  • In Outlook 2010 wählen Sie die E-Mail aus. Dann klicken Sie auf dem Register START in der Gruppe LÖSCHEN auf das Icon JUNK-E-MAIL und rufen den Befehl KEINE JUNK-E-MAIL auf.
  • Am schnellsten geht es mit dem leicht zu merkenden Tastenkürzel STRG+ALT+J.

Ein akustisches Signal beim Mail-Eingang

Wenn Sie mit Outlok arbeiten können Sie sich ein akustisches Signal einrichten um sich den Eingang neuer E-Mails signalisieren zu lassen.Das akustische Signal stellt eine hilfreiche Option dar wenn Sie zum Beispiel nicht ständig direkt am Platz sind oder einfach nicht in regelmäßigen Intervallen Outlook aufrufen möchten um Ihren Posteingang zu kontrollieren.

In Outlook bis Version 2007 gehen Sie so vor:

  1. Rufen Sie den Befehl EXTRAS >> OPTIONEN auf.
  2. Klicken Sie auf dem Register EINSTELLUNGEN auf E-MAIL- OPTIONEN und dann auf ERWEITERTE E-MAIL-OPTIONEN.
  3. Hier schalten Sie die Option SOUND WIEDERGEBEN ein.
  4. Schließen Sie die Dialoge.

In Outlook 2010 gehen Sie so vor:

  1. Öffnen Sie das Register DATEI und klicken Sie auf OPTIONEN.
  2. Auf dem Register E-MAIL blättern Sie bis zum Abschnitt NACHRICHTENEINGANG.
  3. Dort schalten Sie SOUND WIEDERGEBEN ein und schließen den Dialog. Schalten Sie SOUND WIEDERGEBEN ein, wenn beim Eingang von E-Mails ein akustisches Signal zu hören sein soll.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"