Grüne Icons im Menüband von Outlook 2010

20. Juni 2011
Franz Grieser Von Franz Grieser, Outlook, Office, News & Trends ...

Outlook 2010 zeigt für nachträglich ins Menüband eingefügte Befehle oft grüne Icons an – das ändern Sie wie in diesem Beitrag beschrieben.

Grüne Symbole in Outlook 2010

Outlook 2010 zeigt für nachträglich ins Menüband eingefügte Befehle oft grüne Icons an.

Frage: Wenn ich ins Menüband von Outlook 2010 zusätzliche Befehle einfügen, erscheint bei manchen Befehlen ein grüner Kreis als Icon. Dadurch lassen sich die verschiedenen Befehle nur schwer voneinander unterscheiden. Gibt es da einen Trick?

Antwort: Icons mit einem grünen Kreis erscheinen grundsätzlich bei allen Befehlen, für die in Outlook kein Symbol vordefiniert ist.

Die Lösung: Weisen Sie den Befehlen ein Symbol zu. Dazu klicken Sie im Dialog Menüband anpassen den jeweiligen Befehlsnamen an und dann auf Umbenennen. Wählen Sie ein passendes Symbol aus.

So nutzen Sie endlich alle Outlook-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Office-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"