Dropbox: 3 GB mehr Speicherplatz - so geht's
© sdecoret - Adobe Stock

Dropbox: 3 GB mehr Speicherplatz - so geht's

Im Kampf um Anteile am immer härter umkämpften Markt für Online-Speicherdienste schlägt Dropbox jetzt zurück: Der beliebte Dienst steht unter starkem Beschuss, denn Google Drive und Microsoft SkyDrive sind gleich zwei ernsthafte Konkurrenten mit einem gig

Während Google Drive standardmäßig 5GB freien Speicher bietet und SkyDrive gar 7GB, erhalten neue Nutzer bei Dropbox lediglich 2 GB freien Speicherplatz. Doch als Reaktion auf Google Drive und SkyDrive können Dropbox-Nutzer ihren Speicherplatz jetzt relativ einfach auf bis zu 5 GB erhöhen:

Dazu müssen einfach nur die eigenen Fotos mit Dropbox synchronisiert werden. Dies ist eine praktische Funktion, da Dropbox dadurch auch als Backup Ihrer Bilder dient.

Sobald Sie die neue Upload-Funktion nutzen, werden Ihnen 500 MB zusätzlicher freier Speicherplatz gut geschrieben. Insgesamt können Sie bis zu 3 GB an Fotos hochladen und erhalten im Gegenzug bis zu 3 GB freien Speicherplatz - jeweils immer in 500-MB-Schritten.

Es ist allerdings nur mit Bild-Dateien möglich, zusätzlichen Speicherplatz zu bekommen. Bei anderen Dateien erweitert Dropbox den freien Speicherplatz nicht. Die Entwickler wollen damit Anwender dazu motivieren, auch ihre Fotos automatisch mit Dropbox zu synchronisieren.

Das Hochladen von Fotos erfolgt dabei automatisch, sobald Sie eine Digitalkamera via USB oder eine USB-Festplatte bzw. einen USB-Stick oder eine Speicherkarte mit Ihrem Rechner verbinden.

Hinweis: Wie bei allen Online-Speicherdiensten, so gilt auch bei Dropbox: Laden Sie dort keine Daten hoch, die keinesfalls in fremde Hände fallen sollten. Dropbox ist zwar ein äußerst sicherer Dienst, doch falls Sie generelle Bedenken gegen die Speicherung privater Bilder in der Cloud haben, sollten Sie alle Fotos manuell wieder aus Ihrem Dropbox-Ordner löschen, die Sie lediglich lokal speichern wollen.