Spaltennummern in Buchstaben umwandeln
© sdecoret - Adobe Stock

Spaltennummern in Buchstaben umwandeln

Spalten werden in Excel zwar als Buchstaben dargestellt, intern nummeriert Excel aber auch Spalten mit Zahlen, genauso wie die Zeilen. Über die folgende Formel wandeln Sie eine übergebene Spaltennummer in den bzw. die entsprechenden Buchstaben um:

=LINKS(ADRESSE(1;Nummer;4);LÄNGE(ADRESSE(1;Nummer;4))-1)

Sie übergeben der Formel mit dem Argument Nummer die Nummer der Spalte, die Sie als Buchstabe darstellen möchten. (1)

In Excel der Versionen bis Excel 2003 funktioniert die Formel nur für Spaltennummern bis zur maximalen Spaltenzahl von 256.

Die folgende Formel liefert in Zelle B4 der abgebildeten Arbeitsmappe den Spaltennamen A:

=LINKS(ADRESSE(1;A4;4);LÄNGE(ADRESSE(1;A4;4))-1)

So liefert die Formel die gesuchten Buchstaben für die Spaltennummer

Nach dem folgenden Prinzip arbeitet die Formel, um die gesuchten Buchstaben für die Spaltennummern zu ermitteln:

  • Über die ADRESSE-Funktion erzeugen Sie einen relativen Bezug.
  • Als Spaltennummer für den zu erzeugenden Bezug verwenden Sie die übergebene Nummer.
  • Als Zeilennummer verwenden Sie den Wert 1.
  • Die LINKS-Funktion ermittelt von diesem Bezug den links stehenden Spaltennamen.
  • Das erreichen Sie, indem Sie mit LINKS exakt ein Zeichen weniger ermitteln, als der Bezug Zeichen aufweist. Dieses eine Zeichen ist die rechts stehende Zeilennummer 1.

Sollte diese Formel nicht funktionieren, können Sie ebenfalls folgenden Code probieren:

=WECHSELN(ADRESSE(2;A1;4);2;)

Die Formel setzt die ADRESSE-Funktion ein, um aus der Spaltennummer in Zelle A2 und der zusätzlich übergebenen Zeilenummer 2 einen relativen Bezug zu ermitteln.

Über die WECHSELN-Funktion wird dann die Zeilennummer 2 aus diesem Bezug durch einen leeren Text ersetzt. Das erledigt der letzte Parameter hinter dem Semikolon, der nicht angegeben ist. Die Funktion können Sie in allen Excel-Versionen einsetzen; sie funktioniert jeweils bis zur maximal möglichen Anzahl an Spaltennummern.