Mit diesem Kommando fügen Sie Werte ein
Mit diesem Kommando fügen Sie Werte ein

Nur die Ergebnisse von Formeln als Festwerte in Excel anzeigen

So wandeln Sie Formelergebnisse mit Excel 2007 und Excel 2010 in Werte um

Wenn sich die Quellwerte Ihrer Formeln verändern, kann es sinnvoll sein, die Ergebnisse einer Kalkulation zu einem bestimmten Zeitpunkt einzufrieren. So sorgen Sie dafür, auch später noch einzelne Werte nachvollziehen zu können. Es ist dann meist sinnvoll, die statische Kopie Ihrer Arbeitsmappe unter einem neuen Dateinamen abzuspeichern.

Auch wenn Sie nicht möchten, dass andere nachvollziehen können, mit welchen Formeln Sie zu einem Ergebnis kommen, kann es sinnvoll sein, Formeln in absolute Werte umzuwandeln.

Es gibt mehrere Methoden, um das zu erreichen. Mit Excel 2007 und Excel 2010 ist dies der einfachste und schnellste Weg:

 

  1. Denken Sie daran, ggf. eine Sicherheitskopie Ihrer Arbeitsmappe anzulegen, damit Sie auf die Fassung mit Formeln auch nach dem Umwandeln in feste Werte noch zugreifen können.
  2. Markieren Sie den Zellbereich, den Sie in feste Werte umwandeln möchten. Falls Sie ein komplettes Tabellenblatt umwandeln möchten, drücken Sie die Tastenkombination STRG A, um alle Zellen des aktiven Tabellenblatts zu markieren.
  3. Drücken Sie die Tastenkombination STRG C, um die Inhalte der Zellen in die Zwischenablage zu kopieren.
  4. Klicken Sie das Register START im Menüband oder der Multifunktionsleiste an.
  5. Klicken Sie in der Gruppe BEARBEITEN auf den kleinen Pfeil auf EINFÜGEN. Aktivieren Sie aus dem Untermenü das Symbol WERTE.
     
    Mit diesem Kommando fügen Sie Werte ein
     
  6. Alternativ steht Ihnen das Kommando auch zur Verfügung, wenn Sie über die rechte Maustaste das Kontextmenü aufrufen.
     
    Der Befehl WERTE EINFÜGEN im Kontextmenü

Nach einem Klicken auf das Kommando werden alle Zellen im zuvor markierten Bereich oder im gesamten Tabellenblatt in Werte umgewandelt.