So befreien Sie Schallplattenaufnahmen von Rauschen und Knacksen
© sdecoret - Adobe Stock

So befreien Sie Schallplattenaufnahmen von Rauschen und Knacksen

Haben Sie noch alte Vinyl-Platten? Dann wird es höchste Zeit, diese Schätze zu digitalisieren. Am PC können Sie den Klang zudem erheblich verbessern.

Alte analoge Tonträger können Sie problemlos auf die Festplatte überspielen, indem Sie Ihren Plattenspieler oder Ihr Tapedeck an den Eingang Ihrer Soundkarte anschließen. Die Aufnahme erledigen Sie bequem mit Audacity. Das gleiche Programm kann die Töne auch in einzelne Lieder zerlegen.

Schallplattenaufnahmen enthalten jede Menge Rauschen und Knackser. Diese Störgeräusche können Sie mit zwei Programmen entfernen, die der Jenaer Physiker Claus Müller ursprünglich unter dem charmanten Namen „Rillenputz“ veröffentlicht hatte. Heute nennt er die Programme „DeNoiser“ und „DeClicker“ und stellt sie kostenlos auf seiner Homepage zur Verfügung: http://www.personal.uni-jena.de/~di48jov/AudioSoftware/DeNoiser.html

Beide Programme arbeiten nur mit Wav-Dateien. Der DeNoiser ist auf Rauschen spezialisiert und kann daher sowohl Schallplatten- als auch Tonbandaufnahmen bearbeiten. Mit dem DeClicker entfernen Sie die typischen Knackser aus Schallplattenaufnahmen.

Beide Programme verfügen über umfangreiche Einstellmöglichkeiten, aber schon mit den Voreinstellungen erreichen Sie eindrucksvolle Ergebnisse. Die Programme können ohne Installation direkt gestartet werden. Klicken Sie dann auf „Öffnen“ um Ihre Wav-Datei zu laden.

Ein Klick auf die Play-Schaltfläche, und die Musik ertönt. Jetzt können Sie den DeNoiser oder DeClicker einschalten, indem Sie das Häkchen bei „Ein“ setzen. Sie hören sofort den Unterschied.

In beiden Programmen können Sie auch nur das Clicken beziehungsweise Rauschen anhören, indem Sie „Nur Clicks“ oder „Rauschen“ anklicken. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, klicken Sie auf „Speichern“, um die bereinigte Tondatei auf der Festplatte zu sichern.