Automatisches Speichern als PDF mit PDF Creator
© sdecoret - Adobe Stock

Automatisches Speichern als PDF mit PDF Creator

Viele Anwender vertrauen auf das kostenlose Tool „PDF Creator“, um aus jeder beliebigen Anwendung eine Datei als PDF-Dokument abspeichern zu können. Mit dem folgenden Tipp können Sie den Komfort mit PDF Creator noch weiter erhöhen:

Damit der PDF Creator aus jeder beliebigen Anwendung ein PDF-Dokument abspeichern kann, wird ein virtueller Drucker installiert, der über das Druckmenü ausgewählt wird. Dabei wird jedoch jedes Mal nach einem Dateinamen gefragt – dabei lassen sich die Dateinamen auch automatisch vergeben:

 

  1. Starten Sie dazu den PDF Creator.
  2. Klicken Sie anschließend auf „Drucker/Einstellungen“ und anschließend auf „Programm/Automatisches Speichern“.
  3. Aktivieren Sie dort die Option „Automatisches Speichern“.
  4. Anschließend können Sie im Bereich „Dateiname“ festlegen, nach welchem Schema der Dateiname aufgebaut werden soll – in der Zeile darunter sehen Sie eine Vorschau, wie der Dateiname aussehen würde. Alternativ dazu können Sie natürlich auch die Standardeinstellung übernehmen: Dabei wird der Dateiname aus dem aktuellen Datum und der aktuellen Uhrzeit zusammengesetzt.
  5. Legen Sie anschließend noch ein Verzeichnis für das automatische Speichern fest.

Download von PDF Creator: http://en.pdfforge.org/pdfcreator

Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Installation, dass Ihnen die Yahoo-Toolbar angeboten wird. Falls Sie diese Toolbar nicht installieren wollen, deaktivieren Sie bitte die entsprechende Option während der Installation.