So übertragen Sie Daten einfach und schnell mit WiFi-Direct

24. Juli 2019
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, Komponenten, News & Trends, Windows Tuning & System, Linux Tuning & System, Android, Multimedia ...

Beim Kurzstreckenfunk hat sich Bluetooth als Platzhirsch etabliert. Bei vielen Anwendungen sparen Smartphone-Anwender allerdings erheblich Übertragungszeit ein, wenn sie stattdessen WiFi-Direct einsetzen.

Konnektivität ist die zentrale Geräteeigenschaft, mit der Smartphones sich ihre Technikwelt erobert haben. Bei der Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten wird jedoch bislang das WiFi-Direct oftmals zugunsten von Bluetooth oder gar einer umständlichen Kabelverbindung nicht eingesetzt, obgleich die meisten modernen Smartphones diese Funkschnittstelle unterstützen.

Der Vorteil an WiFi-Direct-fähigen Geräten ist, dass sie auf direktem Wege miteinander kommunizieren, es ist also keine Internet-Verbindung und kein WLAN-Router als Netzwerk-Vermittler nötig. Im Unterschied zum WLAN ist für die Datenübertragung weder ein Access Point noch ein Hot-Spot notwendig, denn die WiFi-fähigen Geräte fungieren selbst als Funk-Basisstation.

Die Unterstützung für WiFi-Direct finden Sie nicht nur bei den meisten Smartphones, sondern auch bei Druckern, Multifunktionsgeräten, Digitalkameras, Notebooks, Tablets und WLAN-Sticks. WiFi-Direct bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Während das verbreitete Bluetooth (Version 4.x) theoretisch eine maximale Geschwindigkeit von 25 Mbit/s bietet, überträgt WiFi-Direct mit 54 Mbit/s. mehr als das doppelte. In der Praxis ist der Unterschied in aller Regel noch erheblich größer, da die Übertragung mit Bluetooth empfindlicher ist.
  • Weiterer Vorteil ist die größere Distanz, die überbrückt wird. Während Bluetooth-Verbindungen in Innenräumen stabil kaum über 10 Meter kommen, ist mit WiFi-Direct ein Vielfaches davon problemlos, das Maximum liegt bei rund 90 Metern.
  • Im Gegensatz zu Bluetooth, das ohne weiteren Aufwand immer nur 2 Geräte miteinander verbindet, können Sie mit WiFi-Direct sogar ein Drahtlos-Netzwerk mit mehreren Geräten aufbauen.

Um WiFi-Direct zu aktivieren, öffnen Sie EINSTELLUNGEN > VERBINDUNGEN > WLAN. Je nach Modell und Android-Version finden Sie unter der Liste der gefundenen WLAN-Netze noch WLAN-EINSTELLUNGEN > ERWEITERT > WIFI-DIRECT oder WIFI-Direct wird am oberen Bildschirmrand über der Liste angeboten. Aktivieren Sie WiFi-Direct einfach auf allen betreffenden Geräten und bestätigen Sie, dass die angefragte Verbindung erlaubt ist.

Wenn Sie häufiger WiFi-Direct nutzen, sollten Sie den Komfort noch mit einer App steigern, die den Datenaustausch auf diesem Weg vereinfacht. Eine leistungsstarke App zu diesem Zweck ist „SuperBeam | WiFi Direct Share“, die in einer kostenlosen (werbefinanzierten) Version angeboten wird.

LibreOffice: Gratis Installationsanleitung + Startpaket

Jetzt gratis per E-Mail

LibreOffice: Die kostenlose Alternative zu teurer Software mit allen wichtigen Office-Programmen wie Word, Excel & Co.

Sichern Sie sich jetzt kostenlos das LibreOffice Startpaket + die kostenlosen "Open-Source-Secrets" per E-Mail!

Weitere Artikel zum Thema

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"