microSDHC-Speicherkarte für Android-Smartphone an PC oder Notebook kopieren

24. Juli 2013
Rudolf Ring Von Rudolf Ring, Hardware, News & Trends ...

Android-Smartphones werden ab Werk in den meisten Fällen mit gar keiner oder nur mit einer microSD- oder microSDHC-Karte geringer Kapazität ausgestattet. So führen Sie ein Upgrade durch.

Android-Smartphones und Tablets sind in den allermeisten Fällen mit einem SD/SDHC-Speicherkarten-Slot ausgestattet. Mit einer SDHC-Speicherkarte können Sie den internen Speicher des Geräts um maximal weitere 32 GB Speicherplatz in einem „externen“ Laufwerk aufrüsten. Das ist bei den meisten Android-Nutzern auch nach relativ kurzer Zeit nötig, denn Bilder, Filme und Musik benötigen meist viel mehr Speicher, als die Kapazität des internen Speichers hergibt. Die Anschaffung einer microSDHC-Karte ist angesichts der Tatsache, dass hochwertige Smartphones ja auch gerne 500, 600 und mehr Euro kosten, nicht der riesige Faktor, rund 25 Euro kostet eine solche kleine Speicherkarte mit 32 GB. In diesen Schritten kontrollieren Sie die Kapazität der Speicherkarte und führen eine Kopie Ihrer bisherigen Daten auf eine neue Speicherkarte durch:

1. Öffnen Sie vom Homescreen aus „Systemeinstellung / Speicherverwaltung“. Dort finden Sie im Abschnitt „Speicherkarte“ die Angabe „Gesamtspeicher“. Ist nur noch wenig Kapazität verfügbar, ist ein Karten-Upgrade der sicherste Weg.

Tipp: Wenn Sie in Ihrem Smartphone-Zubehör noch keinen microSDHC-SD-Adapter haben, sollten Sie zu einem der vielen angebotenen Sets aus Speicherkarte und Adapter greifen. Dann können Sie die microSDHC-Karte in jedem SD-Laufwerk auslesen und beschreiben.

2. Derzeit empfiehlt es sich, gleich die maximal unterstützte Speicherkapazität von 32 GB einzusetzen. Liegt die neue Speicherkarte also vor, schalten Sie Ihr Smartphone aus und bauen gemäß Herstelleranleitung die alte microSDHC-Karte aus.

3. Nun schließen Sie einen Multicard-Reader mit passendem Kartenslot (meist SD-Card) an PC oder Notebook an. Die meisten Notebooks haben einen solchen Cardreader schon ab Werk, manchmal ist er so gut versteckt, dass auch langjährige Anwender von dessen Existenz nichts wissen. Auch Desktop-PCs sind gelegentlich mit einem internen Multicard-Reader ausgestattet.

4. Legen Sie nun die Speicherkarte, nötigenfalls über den SD-Adapter, in den Cardreader ein und öffnen unter Windows das entsprechende Verzeichnis. Da die Speicherkarten ab Werk mit dem Dateisystem FAT32 formatiert sind, kann Windows dies „von Hause aus“ lesen und schreiben. Markieren Sie den gesamten Ordnerinhalt [Strg] [A] und kopieren ihn in einen beliebigen temporären Ordner.

5. Legen Sie dann die neue Speicherkarte ein und kopieren die betreffenden Ordner und Dateien aus dem temporären Ordner auf die neue Speicherkarte. Das kann je nach Datenmenge ein wenig dauern, denn die Schreibgeschwindigkeit ist wesentlich niedriger als die Lesegeschwindigkeit.

6. Im letzten Schritt setzen Sie die kopierte Karte wieder in Ihre Smartphone ein. Beim Neustart des Geräts wird automatisch ein Medienscan durchgeführt und Ihre neue Karte wird erkannt. Alle bisherigen Inhalte stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung.

Wichtig: Beachten Sie grundsätzlich, dass eine große Anzahl von Lesegeräten nur die genormte SD-Kapazität bis 2 GB unterstützt, aber kein SDHC. Da die Laufwerke aber mechanisch gleich sind, fällt der Unterschied nicht so einfach auf. Das kann fatale Folgen haben, denn ein inkompatibler Cardreader beschädigt die Datenstruktur bei einem Schreibzugriff und kann totalen Datenverlust auslösen.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"