USB - Hardware-Aussetzer vermeiden

21. Juni 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Vermeiden Sie Probleme beim Betrieb energiehungriger USB-Geräte

Lösung mit zweifelhaftem Nutzen: USB-Y-Kabel zur Entschärfung von Energieengpässen

In der Praxis gibt es immer wieder Probleme mit besonders leistungsstarken USB-Geräten, die ihren Energiebedarf komplett über die USB-Schnittstelle decken. Sie laufen nicht stabil oder lassen sich mit Standardkabeln erst gar nicht in Betrieb nehmen. Ein typisches Beispiel sind externe 2,5-Zoll-Festplatten mit USB-Anschluss.

Eine mögliche Ursache für Aussetzer: Die USB-Spezifikation sieht für Geräte, die über die USB-Schnittstelle mit Strom versorgt werden, standardmäßig zunächst nur eine Stromaufnahme von maximal 100 mA vor. Diese Geräte, auch „Bus-powered Devices“ genannt, können allerdings mehr Strom anfordern. Die maximale Leistungsaufnahme – sofern das Betriebssystem den Anforderungen nachkommt – ist bei 500 mA bei 5 Volt pro Anschluss erreicht. Daraus ergibt sich eine maximal zulässige Leistung von 2,5 Watt pro Schnittstelle.

Quasi alle 2,5-Zoll-Festplatten benötigen beim Anlaufen allerdings deutlich mehr Strom – wenngleich die Leistungsaufnahme im normalen Betrieb unterhalb der 2,5-Watt-Schwelle bleibt. Genau genommen entspricht der Anschluss solcher Festplatten nicht der USB-Spezifikation. Es ist daher nicht auszuschließen, dass der Betrieb über längere Zeit zu Schäden am Motherboard führt.

Besonders hoch ist das Risiko von Schäden bei Notebooks. Diese bieten nämlich deutlich weniger Spielraum als moderne Motherboards, die kurfristig durchaus bis zu 1 Ampere pro USB-Buchse liefern können.

Manchen Festplatten liegt daher ein spezielles USB-Kabel mit zwei Anschlüssen bei (USB-Y-Kabel), um die Stromaufnahme auf zwei Anschlüsse zu verteilen. Allerdings gibt es keinerlei Garantie, dass sich die Leistung tatsächlich gleichmäßig auf beide Ports verteilt und nicht doch die USB-Spezifikation bei einer der Schnittstellen überschritten wird.

Die besten Hardware-Tipps und Problemlösungen

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Die besten Hardware-Tipps

Jetzt gratis per E-Mail

  • die besten Hardware-Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"