So nutzen Sie die integrierte Rechtschreibprüfung von Firefox
© sdecoret - Adobe Stock

So nutzen Sie die integrierte Rechtschreibprüfung von Firefox

Seit Version 2 besitzt der beliebte Firefox-Browser bereits eine integrierte Rechtschreibprüfung. In Formularfeldern, die in Foren, Blogs oder Online-Postfächern zu finden sind, können Sie auf diese Weise eingegebenen Text überprüfen lassen und werden auf

Aber um die Rechtschreibprüfung nutzen zu können, muss ein Wörterbuch installiert - was jedoch bei der deutschsprachigen Version von Firefox nicht der Fall ist. Deshalb ist die Rechtschreibprüfung standardmäßig abgeschaltet. Sie können jedoch mit wenigen Schritten in den Genuss dieser Überprüfung kommen und von einem weiteren Vorteil profitieren, den Ihnen der Internet Explorer nicht bieten kann:

 

  1. Klicken Sie auf einer beliebigen Website mit der rechten Maustaste in ein beliebiges Formularfeld, um das Kontextmenü aufzurufen.
  2. Wählen Sie anschließend den Punkt "Wörterbücher hinzufügen" aus.

Sie gelangen jetzt zu einer Webseite, auf der zahlreiche Wörterbücher zum Download bereitstehen. Sie installieren das gewünschte Wörterbuch, indem Sie auf den Link "Wörterbuch installieren" hinter dem jeweiligen Wörterbuch klicken. Achten Sie bei der Auswahl des deutschen Wörterbuchs darauf, dass Sie die neue Rechtschreibung installieren.

Nachdem das Wörterbuch heruntergeladen ist, wird es als Erweiterung in Firefox eingerichtet und steht nach einem Neustart von Firefox nur Nutzung bereit. Die Rechtschreibprüfung ist also aktiviert und unterstreicht zukünftig nicht erkannte Wörter in Formularfeldern rot. Mit einem Rechtsklick auf ein rot unterstrichenes Wort können Sie ein Kontextmenü aufrufen, in dem Ihnen Korrekturvorschläge unterbreitet werden. Außerdem können Sie dieses Wort auch dem Wörterbuch hinzufügen, um auf diese Weise das Wörterbuch individuell anzupassen.