Mit diesen Schriften geben Sie Ihren Texten eine historische Ausstrahlung

14. November 2017
Achim Wagenknecht Von Achim Wagenknecht, Freeware & Open Source, News & Trends, Linux, OpenOffice, Picasa, GIMP, Multimedia ...

Texte wie aus alten Zeiten gestalten Sie mit historischen Schriftarten. Die Schriften stehen unter einer freien Lizenz und dürfen für jeden Zweck verwendet werden. Die deutschen Umlaute sind enthalten.

Windows+Linux / Deutsch / Open Source. Den Charme historischer Dokumente können Sie ganz einfach mit LibreOffice erzeugen, indem Sie alte Schriften als Computerschrift benutzen. Ich habe einige historische Schriftarten für Sie aufgetan.

Wie mit einer alten Schreibmaschine geschrieben sehen Ihre Texte aus, wenn Sie sie mit der Schrift GNUTypewriter formatieren. Die Punkte über den Umlauten wirken in dieser Schrift allerdings nicht ganz stilecht, hier hat der Designer anscheinend einfach die Anführungszeichen über den Buchstaben einkopiert. Korrekte Umlaute finden Sie in der Schreibmaschinenschrift mit dem unfreundlichen Namen "Nazi Typewriter". Diese Schrift sieht aus wie mit einem schon leicht abgenutzten Farbband geschrieben.

Das Schriftbild einer moderneren Schreibmaschine mit Kugelkopf oder Typenrad und Karbonband zeigt die Schrift "CMU-Typewriter". In die Zeit vor der Erfindung der Schreibmaschine entführt Sie die Schriftart "Blackletter Hand". Diese Schrift stammt aus dem deutschen Kaiserreich. Das kleine s wird standardmäßig in seiner langen Form s dargestellt. Das heute gebräuchliche runde s gehört in dieser Schrift nur ans Wortende. Sie finden es auf der Rautetaste #.

Eine andere Variante ist die deutsche Kurrent-Schrift, die sich der Designer der Schriftart "18th Century" zum Vorbild genommen hat. Diese Schrift war bis Mitte des 20. Jahrhunderts in Deutschland weit verbreitet.

Sie suchen eine Frakturschrift? Dann lesen Sie diesen Beitrag.

So nutzen Sie endlich alle Office-Möglichkeiten!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"