So starten Sie das Makro
So starten Sie das Makro

Zellen in Excel-Tabellen auf den genutzten Bereich einschränken

So entfernen Sie überflüssige Zellen aus Ihren Excel-Tabellen

Excel-Tabellen enthalten Millionen von Zellen in zig Spalten und Tausenden von Zeilen. Je nach Excel-Version ist die echte Anzahl der Zellen in einer Tabelle unterschiedlich. Meistens wird aber nur ein Bruchteil der Zellen benötigt, die genutzt werden könnten.

Das kann verwirrend sein. Beispielsweise zeigt die folgende Abbildung eine einfache Tabelle:

Eine kleine Kalkulation mit einer Vielzahl ungenutzter Zellen

Wenn eine Kalkulation fertiggestellt ist, können Sie dafür sorgen, dass die Zellen ohne Inhalt nicht mehr angeklickt werden können. Das geht allerdings nur über ein Makro. Gehen Sie folgendermaßen vor:

 

  1. Drücken Sie die Tastenkombination STRG N, um eine neue, leere Arbeitsmappe anzulegen.
  2. Drücken Sie die Tastenkombination ALT F11, um den VBA-Editor zu starten.
  3. Rufen Sie im VBA-Editor den Befehl EINFÜGEN – MODUL auf.
  4. Geben Sie die folgenden Makrozeilen ein:
     
    Sub Eingrenzen()
    ActiveSheet.ScrollArea = ActiveSheet.UsedRange.AddressLocal
    End Sub
    Sub Freigeben
    ActiveSheet.ScrollArea = ""
    End Sub
     
    Drücken Sie die Tastenkombination ALT Q.
  5. Wechseln Sie in die Excel-Arbeitsmappe und das Tabellenblatt, in dem Sie überflüssige Zellen ausblenden möchten.
  6. Drücken Sie die Tastenkombination ALT F8.
  7. Klicken Sie im Dialogfenster das Makro EINGRENZEN an.
     
    So starten Sie das Makro
     
  8. Klicken Sie auf die Schaltfläche AUSFÜHREN.

Nach diesem Vorgang können Sie die Zellmarkierung nicht mehr über die letzte benutzte Zelle in der Tabelle hinaus bewegen. In der Beispieltabelle aus der Abbildung ist dann Zelle B3 die letzte Zelle, die Sie verwenden können.

Wenn Sie Begrenzung auf die Zelle wieder aufheben möchten, aktivieren Sie das gewünschte Tabellenblatt, drücken die Tastenkombination ALT F8 und wählen das Makro FREIGEBEN und anschließen die Schaltfläche AUSFÜHREN.