Vorangestellte Ziffern ignorieren
© sdecoret - Adobe Stock

Vorangestellte Ziffern ignorieren

Bei der Übernahme von Daten aus einem Vorsystem kann es vorkommen, dass Texte mit vorangestellten Ziffern übernommen werden. Die Ziffern sollen im nachfolgenden Beispiel jedoch ohne Belang sein und können folglich auch eliminiert werden.

Um die vorangestellten Ziffern zu entfernen, müssen Sie wie folgt vorgehen:

 

  1. Erfassen Sie in Zelle B4 die Formel =RECHTS(A4; LÄNGE(A4)+1-VERGLEICH(WAHR;IST-FEHLER(WERT(TEIL(A4;ZEILE(INDIREKT("1:"&LÄNGE(A4)));1)));0)). Schließen Sie die Eingabe über die Tastenkombination Strg+Umschalt+Eingabe ab, da es sich um eine Matrixformel handelt. Kopieren Sie diese Formel dann nach unten.
  2. Mit der Formel ermitteln Sie zunächst über die Funktion LÄNGE() die Anzahl der Zeichen der betreffenden Zelle.
  3. Über die Funktion INDIREKT() erzeugen Sie dann einen Zeilenbezug, von Zeile 1 bis zu der Zeilennummer, welche der Anzahl der zu überprüfenden Zeichen innerhalb dieser Zelle entspricht. Diese Funktion wird in die Funktion ZEILE() eingebunden, was in Verbindung mit der Matrixfunktionalität für die Ausgabe aller Zeilennummern von 1 bis zur Anzahl der Zeichen des zu prüfenden Inhalts führt.
  4. Über die Funktion TEIL() ermitteln Sie dann jeweils exakt ein Zeichen, das geprüft wird. Über das zweite Argument wird als Startpunkt die von ZEILE() ermittelte Zeilennummer übergeben. Im dritten Argument wird mit dem Wert 1 die Anzahl an Zeichen übergeben, die zurückgegeben werden soll. Auf diese Art wird durch die Funktion TEIL() innerhalb der Matrixformel nacheinander jedes einzelne Zeichen des zu prüfenden Inhalts ausgegeben.
  5. Über die Funktion WERT() erzeugen Sie aus jedem dieser Zeichen einen Wert. Wenn es sich bei einem geprüften Zeichen nicht um eine Ziffer handelt, liefert die Funktion WERT() einen Fehlerwert und die Funktion ISTFEHLER() gibt WAHR zurück.
  6. Mit der Funktion VERGLEICH() wird jedes geprüfte Zeichen auf den Rückgabewert WAHR hin abgeglichen. Damit wird als Ergebnis das erste Zeichen geliefert, bei dem dieser Test positiv ausfällt. Das bedeutet, dass die Position des ersten Zeichens ermittelt wird, das keine Ziffer ist.

Diese Position müssen Sie von der mit LÄNGE() ermittelten Gesamtzahl an Zeichen abziehen und mit dem Wert 1 addieren. Dieses Ergebnis müssen Sie an die Funktion RECHTS() übergeben, damit Sie die Anzahl der zu liefernden Zeichen erhalten.